Volksverhetzung

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Volksverhetzung

Im Jahr 2016, als die Flüchtlingskrise die öffentliche Debatte prägte, waren es noch 3500 gezählte Straftaten gegen Asylsuchende.
22.02.2022 16:11

Bundesweit über 1250 Straftaten Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge gesunken

Volksverhetzung, Sachbeschädigung, Körperverletzung - die Zahl der Angriffe auf Asylsuchende ist 2021 im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das zeigt eine vorläufige Statistik der von der Polizei erfassten Gewalttaten. Der Rückgang könnte mit den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen zu tun haben.

116566632.jpg
09.02.2022 16:57

Nach Skandalfeier in Litauen Gegen drei Panzergrenadiere wird ermittelt

Ein "Geburtstagsständchen" für Adolf Hitler sei bei der Party im litauischen Hotel nicht gesungen worden, wohl aber rechtsradikale Lieder, befindet die Staatsanwaltschaft. Die schweren Vorwürfe an die beteiligten Soldaten - unter anderem Volksverhetzung und Holocaust-Leugnung - werden nun in einem Ermittlungsverfahren geprüft.

2015-11-19T000000Z_88268909_GF20000065722_RTRMADP_3_FRANCE-SHOOTING-TELEGRAM.JPG
04.02.2022 18:32

BKA baut Druck auf Kann eine Taskforce den "Telegram-Sumpf" trockenlegen?

Volksverhetzung, Mordaufrufe und Beleidigung: Weil Telegram kaum etwas gegen illegale Inhalte auf seiner Plattform tut, fühlen sich die Täter dort sehr wohl. Das will das BKA nun ändern. Eine speziell eingerichtete Taskforce soll gegen die Netz-Kriminellen vorgehen - allerdings mit begrenzten Mitteln. Von Sarah Platz

imago0149367352h.jpg
02.02.2022 01:31

Mit "Ungeimpft"-Stern auf Demo Länder ermitteln wegen Holocaust-Relativierung

Sechs Millionen Juden starben im Holocaust. Wenn sich Impfgegner mit "Ungeimpft"-Armbinden als Opfer der Corona-Politik inszenieren, zeugt das zumindest von schwer erträglicher Geschichtsvergessenheit. In mehreren Bundesländern wird gegen entsprechende Demonstranten wegen des Verdachts auf Volksverhetzung ermittelt.

256454393.jpg
08.10.2021 12:05

Rechtsextreme im "Wolfsrudel" Wehrbeauftragte verteidigt Wachbataillon

Das Wachbataillon ist ein Aushängeschild der Bundeswehr, begleitet die Bundeskanzlerin bei Staatsbesuchen. Nun soll es auch in dieser Truppe rechtsextreme Vorfälle gegeben haben. Ermittelt wird wegen "Volksverhetzung und der Abkehr von der freiheitlich-demokratischen Grundordnung".

248052380.jpg
05.10.2021 16:10

Illegal Waffen gehortet Ex-Polizist zu Geldstrafe verurteilt

Wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und der unerlaubten Datenabfrage über den Polizeicomputer wird ein früherer Beamter der Polizei Hessen zu einer Geldstrafe verurteilt. Von dem Vorwurf, rechtsextreme Inhalte verbreitet zu haben, spricht das Gericht ihn jedoch frei.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen