Wirtschaft

Google-Mutter jagt Apple Alphabet knackt die Billionenmarke

RTS2B6NQ.jpg

Google ist die bekannteste Alphabet-Marke. Aber der Konzern ist auch beim Thema Cloud Computing und autonomes Fahren ein Big Player.

(Foto: REUTERS)

Apple ist als erstes Unternehmen überhaupt mehr als eine Billion Dollar wert. Es folgen zwei weitere US-Konzerne, einer liegt mittlerweile wieder unter der Marke. Dafür schwingt sich nun die Google-Mutter Alphabet in neue Bewertungshöhen.

Die Google-Mutter Alphabet hat bei der Marktkapitalisierung als erst viertes Unternehmen überhaupt die Marke von einer Billion Dollar übersprungen. Das war zuvor lediglich Apple, Amazon und Microsoft gelungen. Allerdings hat Amazon diese Marke nur im Handelsverlauf geknackt und nicht über diesem Niveau den Handel beendet.

Alphabet
Alphabet 1.483,46

Mit einem Plus von 0,8 Prozent auf 1450 Dollar erhöhte Alphabet allein am Donnerstag die Marktkapitalisierung um rund acht Milliarden Dollar. Das Unternehmen aus dem Silicon Valley schaffte den Sprung von 900 Milliarden Dollar auf einen Marktwert von einer Billion Dollar dabei innerhalb von lediglich 47 Handelstagen, so eine Studie von Dow Jones Market Data.

Marschiert Apple Richtung Zwei-Billionen-Marke?

Apple war im August 2018 das erste Unternehmen das die Marke von 1 Billion Dollar überwand. Die Aktie legte auch 2019 kräftig zu und stieg um 86 Prozent. Gene Munster, langjähriger Apple-Analyst und derzeit geschäftsführender Gesellschafter bei Loup Ventures, sagte voraus, dass Apple 2020 eine Bewertung von zwei Billionen Dollar übertreffen könnte. Microsoft schaffte den Sprung in der ersten Hälfte des Jahres 2019. Amazon, das 2018 die eine Billion Dollar überschritten hatte, ist seitdem wieder auf 931,1 Milliarden Dollar zurückgefallen.

Der anhaltende Anstieg der Alphabet-Aktie wurde vor allem von den hohen Erwartungen an den Werbeumsatz, eine Reihe von Akquisitionen und die Expansion in noch junge Märkte wie Cloud Computing und selbstfahrende Autos gestützt. So haben Googles Kern-Anzeigeneinnahmen, die 84 Prozent des gesamten Jahresumsatzes von Alphabet im zuletzt gemeldeten Quartal ausmachten, in den vergangenen zehn Jahren zu einem beständigen jährlichen Umsatzwachstum von rund 20 Prozent geführt. Das Unternehmen berichtet über die Ergebnisse für das vierte Quartal 2019 am 3. Februar.

Quelle: ntv.de, bad/DJ