Wirtschaft

EC-Karten streiken Commerzbank-Panne macht Kunden wütend

90264733.jpg

Nicht so, wie es sein sollte.

(Foto: picture alliance / Daniel Reinha)

Eine EC-Karte der Commerzbank nützt den Kunden am Samstag wenig. Wegen technischer Probleme können sie weder Geld am Automaten ziehen noch an der Kasse mit Plastikkarte zahlen. Viele machen ihrem Ärger auf Facebook oder Twitter Luft.

Bei der Commerzbank und ihrer Tochter Comdirect hat es am Samstag bundesweit massive technische Probleme gegeben. Hunderte Kunden berichteten in Sozialen Netzwerken und beim Internet-Portal allestörungen.de, dass sie nicht mit ihrer Karte zahlen oder Bargeld abheben konnten.

Auf ihrer Hotline teilte die Commerzbank-Tochter Comdirect mit, die Dienste seien bundesweit eingeschränkt. Das Gleiche galt für die Commerzbank. Bei der Benutzung "der Girocard und an Geldautomaten komme es teilweise zu Fehlermeldungen". Weiter erklärte Comdirect: "Wir arbeiten mit Hochdruck daran." Das Problem sollte bis 18 Uhr behoben sein.

Ursache der Störung waren offiziell Wartungsarbeiten. Die Commerzbank informierte auf Facebook: "Aufgrund von Wartungsarbeiten kann es leider im Tagesverlauf zu Einschränkungen unserer Services bei Kartennutzung kommen. Wir bitten Sie, die damit verbundenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Beseitigung des Problems und halten Sie in den Kommentaren dieses Beitrags auf dem Laufenden." Laut jüngster Mitteilung soll die Kartennutzung seit 16 Uhr wieder "uneingeschränkt" möglich sein. Wie viele Kunden von dem Ausfall betroffen waren, ist nicht bekannt.

Vielen Kunden halfen die Mitteilungen im Netz wenig - sie standen mit leeren Händen da. In den Sozialen Netzwerken klagten viele über "peinliche Momente" an der Kasse, auch von "fremdschämen" ist die Rede, als die Karte plötzlich gesperrt war. Auf allestörungen.de, einer Webseite, bei der Kunden Störungen bei Unternehmen melden können, berichtet ein Nutzer: "Hatte gerade glücklicherweise genug Bares mit - was eine echte Seltenheit ist, normalerweise hätte ich sonst mit leicht gerötetem Gesicht dort gestanden nach dem Tanken. Den Kraftstoff kann man ja nicht zurückpumpen."

Auf Facebook wurde Kritik laut, dass die Commerzbank die Kunden viel zu spät informiert habe: "Der Fehler existierte bereits heute Morgen." Ob für die technische Panne Entschädigung fällig ist oder nicht, waren die Kunden unterschiedlicher Auffassung: Einer gab zu bedenken, man "sollte immer Bargeld dabei haben. Da auch die EC-Geräte in den Geschäften mal abstürzen können". Und: Der Kunde habe "KEIN RECHT auf Kartenzahlung".

Die Commerzbank betreibt mit ungefähr 1000 Filialen eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Für die Bank, die mehr als 17,5 Millionen Kunden betreut, ist es nicht die erste große technische Panne: Im vergangenen Juli gab es ein großes Konten-Chaos. Nach einer Software-Einspielung landeten Comdirect-Kunden nach dem Einloggen überraschend auf dem Konto eines anderen Kunden, wo sie auch Kontoauszüge aufrufen konnten.

Quelle: ntv.de, ddi

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.