Wirtschaft

Am Tag vor Absturz in Indonesien Dritter Pilot verhinderte Boeing-Unglück

110826753.jpg

Die Unglücksmaschine soll auch schon bei früheren Flügen mehrfach versagt haben. (Symbolbild)

(Foto: picture alliance/dpa)

Vor fünf Monaten stürzt eine Boeing 737 Max 8 in Indonesien ab – 189 Menschen sterben. Bereits einen Tag zuvor gibt es laut einem Bericht Probleme mit der Maschine. Eine tödliche Katastrophe kann damals allerdings ein zufällig anwesender Pilot verhindern.

Der Flugzeugbauer Boeing steckt weiter in der Krise: Nun wurde ein neues Detail zum Flugzeugabsturz einer Boeing 737 Max 8 in Indonesien vor fünf Monaten bekannt. Offenbar entging die Unglücksmaschine vom 29. Oktober 2018 bereits einen Tag vor dem Absturz nur knapp einer Katastrophe. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf zwei mit den Untersuchungen vertraute Personen.

Boeing
Boeing 377,82

Die Lion-Air-Crew hatte demnach mit der Softwarestörung zu kämpfen, die für die beiden Flugzeugabstürze des Typs 737 Max 8 verantwortlich sein soll. Doch ein zusätzlicher Pilot im Cockpit, der zufälligerweise mitflog, erkannte laut den Insidern das Softwareproblem und erklärte der Besatzung, wie die fehlerhafte Software deaktiviert und das Flugzeug so gerettet werden konnte.

Wurde bei der Reparatur gepfuscht?

Am darauffolgenden Tag stürzte dieselbe Maschine dann unter dem Kommando einer anderen Besatzung nur elf Minuten nach dem Start ab – alle 189 Personen an Bord starben. "Alle Daten und Informationen, die wir über den Flug und das Flugzeug haben, wurden dem indonesischen NTSC übermittelt. Aufgrund der laufenden Untersuchung des Unfalls können wir zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Anmerkungen machen", sagte ein Lion-Air-Sprecher der Agentur.

Der Bericht des Ausschusses der Nationalen Verkehrssicherheit (NTSC) besagt laut Bloomberg, dass das Flugzeug bei früheren Flügen mehrfach versagt habe und nicht ordnungsgemäß repariert worden sei.

Die Steuerungssoftware soll das Flugzeug vor zu steilem Steigen schützen. Es wird vermutet, dass ein fehlerhafter Sensor die Boeing-737-Max-Maschinen zum Absturz gebracht hat. Die Piloten hatten einem Bericht zufolge vor dem Absturz noch im Handbuch nach einer Lösung des Problems gesucht.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, hny

Mehr zum Thema