Wirtschaft

"Notwendige Brücke bis Juni" Firmen sollen Coronatest-Offensive starten

223376977.jpg

Den Beschäftigten sollen Selbsttests und Schnelltests mit geschultem Personal angeboten werden.

(Foto: picture alliance / ANP)

Die Spitzenverbände der Wirtschaft beschließen einen massiven Ausbau des Testangebots für Beschäftigte. Die Unternehmen sollen das allerdings freiwillig tun. Damit es umgesetzt wird, wollen die Verbände "alles Erdenkliche" tun.

Bundesregierung und die Spitzenverbände der Wirtschaft haben sich auf eine Ausweitung der Corona-Schnelltests verständigt. Die vier Spitzenverbände von Arbeitgebern (BDA), Handwerk (ZDH), Industrie (BDI) sowie der Industrie- und Handelskammern (DIHK) haben eine "vorübergehende substanzielle Ausweitung" von Coronatests in Unternehmen angekündigt - allerdings auf freiwilliger Basis.

Man appelliere an die Unternehmen, ihren Beschäftigten Selbsttests und wo möglich auch Schnelltests mit geschultem Personal anzubieten, um Infektionen frühzeitig zu erkennen, teilten die Branchenverbände BDA, BDI, DIHK und ZDH mit. "Die deutschen Unternehmen stehen umfassend zu ihrer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung und wollen auch weiterhin einen wichtigen Beitrag zur Pandemiebekämpfung und zum Bevölkerungsschutz leisten", heißt es in der Erklärung. Impfungen seien für die Bekämpfung der Corona-Pandemie zentral.

Vermehrte Tests seien aber "eine wirksame Brücke, die mindestens bis Juni notwendig sein wird". "Wir wollen in dieser Zeit unsere gesamtgesellschaftliche Verantwortung durch eine vorübergehende substanzielle Ausweitung der Testung realisieren", erklärten die Verbände und versprachen: "Wir werden alles Erdenkliche dafür tun, dass die Unternehmen diesem Aufruf folgen und damit einen entscheidenden Beitrag zur Ausweitung der Tests in Deutschland leisten."

Die aufrufenden Verbände repräsentierten Unternehmen mit mehr als 90 Prozent der 30 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im privaten Sektor, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Verbände.

Quelle: ntv.de, spl/dpa/rts

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.