Wirtschaft

Bei rot-rot-grüner Regierung Frank Thelen droht mit Auswanderung

imago0086012599h.jpg

"Ich würde ein Team draufsetzen und eine Analyse über alle Länder machen", sagt Frank Thelen.

(Foto: imago/Hartenfelser)

Sollte es zu einer rot-rot-grünen Regierung kommen, hat die Bundesrepublik womöglich einen Einwohner weniger. Der Investor Frank Thelen kündigt an, dann die Auswanderung vorzubereiten. In welches Land er dann ziehen werde, stehe aber noch nicht fest.

Der ehemalige "Die Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen wird nach der Bundestagswahl Deutschland möglicherweise verlassen. "Ich bin hier verwurzelt, ich liebe das Rheinland, auch Deutschland und Europa", sagte der Investor in dem Podcast "Steingarts Morning Briefing". Wenn allerdings eine rot-rot-grüne Regierung, also eine Koalition aus SPD, Linke und Grüne, zustande käme, "dann würde ich mir schon sehr genau überlegen, ob ich nicht auswandere". Der Grund? "Weil es mir dann einfach zu viel würde. Das wäre dann gefühlt nicht mehr mein Land", sagte der 45-Jährige. "Aber das werde ich dann in Ruhe überlegen."

Am 26. September steht die Bundestagswahl an. Welche Parteien eine Koalition bilden werden, steht noch in den Sternen. Dem RTL/ntv-Trendbarometer zufolge liegt die SPD derzeit bei 25 Prozent, die CDU/CSU bei 21 Prozent. Die Grünen kommen auf 17 Prozent, FDP und AfD auf jeweils 11 Prozent und die Linke auf 6 Prozent.

Folgende Dreier-Koalitionen hätten eine regierungsfähige Mehrheit:

  • ein Bündnis aus SPD, Union und FDP (477 Mandate),
  • eine Ampel aus SPD, Grünen und FDP (440 Mandate)
  • eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP (410 Mandate)
  • sowie eine Koalition aus SPD, Grünen und Linken (399 Mandate).

Frank Thelen äußerte auch Kritik an den Kanzlerkandidaten Armin Laschet und Olaf Scholz sowie an Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. "Es ist traurig, wenn wir keine Visionäre, keine brennenden Politiker mehr haben", sagte Thelen. "Das sehe ich auch gerade in diesem Wahlkampf nicht. Wer von diesen drei brennt denn da wirklich für sein Thema, und du merkst einfach, er will das voranbringen? Das ist bei allen drei für mich nicht der Fall."

Spende an die FDP

Die Frage, in welches Land Frank Thelen auswandern würde, will er wissenschaftlich angehen: "Ich würde ein Team draufsetzen und eine Analyse über alle Länder machen: Wie schön kann man da leben? Was gibt es da für Möglichkeiten? Das habe ich so noch nicht beauftragt, da würde ich einfach eine Studie dazu machen", so der Unternehmer und Investor.

Anfang Juli hatte Thelen gemeinsam mit anderen Startup-Unternehmern bekannt gegeben, die FDP mit einer gemeinsamen Parteispende von einer halben Million Euro unterstützt zu haben. In der Pressemitteilung der Gruppe hieß es, "dass eine Regierungsbeteiligung der FDP die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft nachhaltig stärken würde".

Zuvor hatte Thelen bereits getwittert, eine rot-rot-grüne Regierung hätte "verheerende Folgen" für den Standort Deutschland, ohne damit den weltweiten Klimaschutz voranzubringen. Neben Thelen gehören zur Gruppe der Spender auch der Gründer der Tourismus-Website GetYourGuide, Tao Tao, sowie der Gründer der Versicherungsplattform Wefox, Julian Teicke.

Frank Thelen war von 2014 bis 2020 einer der Investoren der VOX-Gründershow "Die Höhle der Löwen". Seit seinem Ausstieg konzentriert er sich wieder vermehrt auf seine Investments.

Quelle: ntv.de, jga/spot/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.