Wirtschaft

Doch längere Laufzeiten? RWE passt Kohle-Personalplanung an

293533280.jpg

Wasserdampf steigt aus dem Kühlturm eines Braunkohlekraftwerks.

(Foto: picture alliance/dpa)

Um den Gasverbrauch weiter zu senken, könnte künftig wieder mehr Kohlestrom zum Einsatz kommen. Damit die Kraftwerke auch einsatzfähig sind, plant der Energiekonzern RWE, einige Angestellte später in den Ruhestand zu schicken.

Für den vom Bundeswirtschaftsministerium geplanten Mehr-Einsatz von Kohlekraft will der Energiekonzern RWE die Frühverrentung von bestimmten Mitarbeitern verzögern. "Der absehbar höhere Personalbedarf wird dadurch gedeckt, dass Mitarbeiter stellenweise erst später als bisher geplant über das sogenannte Anpassungsgeld in den vorgezogenen Ruhestand gehen können", sagte eine RWE-Sprecherin der "Rheinischen Post".

"Des Weiteren soll der Personalbedarf über Einstellung von Ausgebildeten und vom externen Arbeitsmarkt gedeckt werden", ergänzte die Sprecherin. Diese geänderte Personalplanung in Kraftwerken und Tagebauen umfasse mehrere Hundert Stellen.

Bereits am gestrigen Montag kündigte RWE an, drei Braunkohlekraftwerke mit einer Leistung von jeweils 300 Megawatt (MW) weiterzubetreiben, wenn der Energiekonzern dazu aufgefordert würde. Die Kraftwerke Neurath C, Niederaußem E und F sind Teil einer vom Wirtschaftsministerium im Mai erstellten Liste möglicher Stand-by-Anlagen für den Fall schwerwiegender Unterbrechungen russischer Gaslieferungen.

Wirtschaftsminister Robert Habeck von den Grünen will angesichts gedrosselter russischer Lieferungen den Einsatz von Gas für die Stromerzeugung und Industrie senken. Dafür sollen mehr Kohlekraftwerke zum Einsatz kommen. Sie sollen die Stromerzeugung durch mit Erdgas befeuerte Kraftwerke so weit wie möglich ersetzen. Die Befüllung der Gasspeicher soll vorangetrieben werden.

Quelle: ntv.de, ses/dpa/rts

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen