Technik
Android 7 ("Nougat") ist auch für manche jüngere Chips zu anspruchsvoll.
Android 7 ("Nougat") ist auch für manche jüngere Chips zu anspruchsvoll.(Foto: Google)
Samstag, 03. Dezember 2016

Nur wenige dürfen Nougat naschen: Diese Smartphones erhalten Android 7

Von Klaus Wedekind

Kurz vor Jahresende steht größtenteils fest, welche Smartphones ein Update auf Android 7 erhalten. Es sind vor allem jüngere und stärkere Geräte, denn "Nougat" ist sehr anspruchsvoll und verträgt sich nicht mit jedem Chip.

Es hat sich nichts geändert: Käufer eines Android-Smartphones müssen immer damit rechnen, dass das Betriebssystem ihres Geräts nicht lange aktuell bleibt. Neben Nutzern eines Nexus- oder Google-Smartphones haben vor allem Besitzer eines teuren Flaggschiffs noch gute Chancen auf bis zu zwei Jahre System-Jugend. Wer weniger für sein Handy ausgibt, darf sich kaum Hoffnung auf mehr als einen Versionssprung machen, oft gibt es nicht mal den. Im November war weltweit gerademal auf 24 Prozent aller Android-Smartphones Version 6 ("Marshmallow") installiert, die im Oktober 2015 veröffentlicht wurde. Ungefähr ebenso viele Geräte laufen mit Android 5 oder 5.1 ("Lollipop"), der Rest hat völlig veraltete Betriebssysteme.

Android 7, das Google diesen Sommer ins Rennen geschickt hat, ist nur auf 0,3 Prozent der Smartphones zu finden. Größtenteils sind dies Geräte, die neu auf den Markt gekommen sind, inzwischen werden aber auch erste Aktualisierungen verteilt beziehungsweise vorbereitet. Größtenteils steht fest, welche Handys in den Genuss von Nougat kommen. Smartphones, die nicht in der Liste stehen, haben kaum noch Chancen auf Android 7.

Chipsätze nicht kompatibel

Unter den Update-Verlierer sind auch einige noch sehr neue und teure Smartphones. Bei ihnen ist das Problem, dass die Chips nicht mit den von Google gestellten Anforderungen des neuen Betriebssystems kompatibel sind. Das größte Problem sind dabei offenbar Grafiktreiber für die neue Schnittstelle Vulkan. Dazu gehören Smartphones, die Qualcomms Snapdragon 800 und 801 an Bord haben. Smartphone- und Chip-Hersteller schieben sich dabei gegenseitig den Schwarzen Peter zu - dem betroffenen Nutzer hilft das letztendlich nichts. Zu den prominenten Opfern gehören das Sony Xperia Z3, das HTC One M8 oder das LG G3. Auch das Samsung Galaxy S5 hat's erwischt, sofern es keinen Exynos-Chipsatz hat.

Das gleiche Schicksal teilen beliebte Huawei-Smartphones aus dem vergangenen Jahr, bei denen die Kirin-Prozessoren nicht kompatibel sind. Prominenteste Vertreter sind das Mate S, das P8 und das P8 Lite.

Die Liste der Nougat-Empfänger

Hier die Liste der Smartphones nach Herstellern sortiert, bei denen feststeht oder es sehr wahrscheinlich ist, dass sie in den kommenden Wochen und Monaten eine Aktualisierung auf Android 7 erhalten. Einige haben das Nougat-Update sogar schon bekommen oder erhalten es in diesen Tagen. Geräte die ab Werk mit Android 7 ausgeliefert wurden, stehen nicht in der Liste. (Stand: 1. Dezember 2016).

Alcatel

Blackberry

Google

HTC

Huawei/Honor

LG

Lenovo/Motorola

OnePlus

  • OnePlus 3
  • OnePlus 3T

Samsung

Sony

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen