Auto

Edel durch den Dreck Aznom Palladium - der prunkvolle Pick-up

palladium_ext_004.jpg

Was so ein Palladium kosten soll, hat Aznom noch nicht verraten.

(Foto: Aznom)

Pick-ups sind Arbeitstiere. Etwas anderes aus ihnen zu machen geht in der Regel schief. Davon lässt sich der italienische Karossier Aznom nicht abhalten und bringt mit dem Palladium einen Pick-up, der selbst einen Bentley und Rolls-Royce popelig wirken lässt.

Palladium heißt eine neue Luxusauto-Kreation des italienischen Karossiers Aznom. Die fast sechs Meter lange und zwei Meter hohe "Hyper"-Limousine zeichnet sich durch ein besonders auffälliges Außendesign sowie einen prunkvoll eingerichteten Innenraum aus - beides mit einem nicht von der Hand zu weisenden Kitschfaktor. 10 Palladium wollen die Italiener in Handarbeit bauen, potenzielle Kunden vermutet man in Russland, USA, China und dem Nahen Osten. Preise wurden nicht genannt.

Technisch basiert das Fahrzeug auf den US-Pick-up Ram 1500. Doch statt durch eine offene Ladefläche hat der Allradriese ein geschlossenes Heckabteil mit limousinenartiger Anmutung, der einen besonders geräumigen Fondbereich mit einer Rückbank und viel Beinfreiheit bietet.

palladium_0793_resize.jpg

Richtig prunkvoll geht es im Palladium im Innenraum zu.

(Foto: Aznom)

Der Innenraum wurde mit reichlich hellem und dunklem Leder ausgekleidet. Holz- und Metallapplikationen sowie eine aufwendige Beleuchtungsinstallation sorgen ebenfalls für Luxusambiente. Die Ausstattung beinhaltet unter anderem zwei unabhängig voneinander arbeitende Klimaanlagen, Kühlschrank, zwei Pads und ein Soundsystem von Harman Kardon.

Angetrieben wird das Fahrzeug von einem 5,7-Liter-Biturbo-V8, der dank 710 PS, 950 Newtonmeter Drehmoment und Allradantrieb den Sprint auf Tempo 100 in 4,5 Sekunden ermöglichen soll. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 210 km/h.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.