Auto

Desert Sled Fasthouse Eine neue Ducati Scrambler für Venom?

Ducati_Scrambler_FastHouse_4_UC235009_High.jpg

Die Scrambler Desert Sled Fasthouse ist von der Mint 400 inspiriert.

(Foto: Ducati)

Mit einem Scrambler-Sondermodell will Ducati nicht nur einer Rennserie in den USA huldigen, sondern gleichsam Lust auf ein sehr individuelles Motorrad machen. Die Desert Sled Fasthouse ist limitiert und erinnert auch ein bisschen an einen Marvel-Superhelden.

Ducati_Scrambler_FastHouse_6_UC235014_High.jpg

Es ist die Optik, die die Ducati Desert Sled Fasthouse so einzigartig macht.

(Foto: Ducati)

Verdammt, könnte die neue Ducati Desert Sled Fasthouse das neue Motorrad von Venom sein? Fans erinnern sich vielleicht: Der Reporter Eddie Brock fährt in dem Marvel-Streifen "Venom" eine Ducati Scrambler. Und dieses heiße Eisen mit dem Zusatz Desert Sled Fasthouse ist nichts anderes als eine aufgemöbelte Scrambler, die auf dem gleichnamigen Modell Scrambler Desert basiert.

Das heißt, dass der Vortrieb durch einen 803 Kubikzentimeter großen V2 gesichert ist, der weiterhin 73 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 66 Newtonmetern auf die Kette wirft. Ansonsten präsentiert sich die Desert Sled Fasthouse in den Hauptfarben Schwarz und Grau. Die Akzente setzt der rot lackierte Rahmen und die Aluplakette mit der fortlaufenden Seriennummer. Denn hier hat Ducati ein limitiertes Sondermodell aufgelegt.

Ducati_Scrambler_FastHouse_069_UC233948_High.jpg

Die Ducati Desert Sled Fasthouse verspricht den schnellen Ritt durch die Wüste.

(Foto: Ducati)

Lediglich 800 der durch die Hooligan-Klasse der Mint 400 inspirierten Edition sind geplant. Die Mint 400 ist das älteste Offroad-Rennen der USA und führt auf einer Streckenlänge von 100 Meilen, also etwa 161 Kilometer, durch die Wüste rund um Las Vegas. Doch zurück zur Farbgebung. Die Fender an Front und Heck tragen nämlich Schwarz, was uns dann wieder zu Venom bringt. Ebenfalls schwarz sind die Drahtspeichenfelgen. Damit bei der Hatz niemand aus dem Sattel fliegt, ist der Bezug der Sitzbank mit einem rutschfesten Bezug versehen.

Und damit der Reiter auch stilecht auf seinem Ross daherkommt, haben die Italiener gleich noch gemeinsam mit dem US-Label Fasthouse eine vierteilige Bekleidungsserie zum Bike aufgelegt. Dazu gehören ein Kurzarm-T-Shirt, eines mit langen Ärmeln, eine Jacke und ein Hemd mit entsprechenden Aufschriften. Die Kleiderbeigabe ist allerdings noch nicht im Preis für die Sondermodelle drin. Die kosten nämlich 12.190 Euro. Kein schlechtes Angebot, wenn man bedenkt, dass die Basis schon mit 11.890 zu Buche schlägt.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.