Auto

Ganz der Alte? Hummer kehrt als 1000 PS-Stromer zurück

2022-GMC-HUMMER-EV-050.jpg

Der Hummer hat den Sprung in eine neue Zeit geschafft. Und tatsächlich ist die "First Edition" schon ausverkauft.

(Foto: GMC)

Der Hummer war nicht nur berühmt für seine Geländefähigkeit, sondern dank seines Spritdurstes und seiner schieren Größe auch das Sinnbild für automobile Umweltsünden. Jetzt kommt er zurück, mit alten Werten und 1000 Elektro-PS.

Martialisch sieht er immer noch aus, der neue Hummer. Aber statt 35 Liter Sprit über 100 Kilometer zu verbrennen, fährt er jetzt mit Strom. Unter dem Logo des General-Motors-Ablegers GMC kommt der Offroader nächstes Jahr im Herbst als Elektro-Pickup mit 1000 PS und 15.000 Newtonmetern maximalem Drehmoment zurück auf die Straße. Drei E-Motoren treiben den Allrader an und beschleunigen ihn in unglaublichen drei Sekunden auf 100 km/h. Die Reichweite gibt GMC mit 560 Kilometern an, legt hier aber eine andere Fahrweise als den Dauersprint zugrunde.

2022-gmc-hummer-ev-rear.jpg

Äußerlich bleibt der Hummer ein echter Kanten.

(Foto: GMC)

Was dem Hummer aber erhalten bleibt, ist sein kantiges Äußeres und seine Offroad-Kompetenz. Unter anderem erhält er eine Allrad-Lenkung mit einem sogenannten Krabben-Modus, in dem die Räder diagonal gestellt werden und der Wagen mehr oder weniger seitwärts fahren kann. Unterboden-Kameras liefern 18 verschiedene Perspektiven des Geländes, damit der Fahrer abseits der Straße besonders präzise navigieren kann. Die Luftfederung vergrößert die Bodenfreiheit auf Knopfdruck um rund 15 Zentimeter.

"First Edition" bereits ausverkauft

Auch innen bleibt der Hummer seinem Credo treu und zeigt sich klassisch und kantig. Dominiert wird das Interieur von zwei großen Bildschirmen: 12,3 Zoll hinter dem Lenkrad und 13,4 Zoll auf der Mittelkonsole. Dank des "Infinity Roof" mit herausnehmbaren Dach-Elementen haben die Insassen einen fast uneingeschränkten Blick in den Himmel.

2022-GMC-HUMMER-EV-007.jpg

Auch im Innenraumzeigt der stromernde Hummer Kante.

(Foto: GMC)

Die rund 112.000 Dollar (94.500 Euro) teure "First Edition" ist übrigens bereits ausverkauft. Wie künftige Hummer kann auch dessen Akku an einer Schnellladesäule mit 350 Kilowatt befüllt werden. In nur zehn Minuten soll sich hier Strom für knapp 160 Kilometer Reichweite nachladen lassen. Für 2022 sowie die dann folgenden zwei Jahre hat GMC weitere Varianten angekündigt. Das Basismodell mit 625 PS soll im Frühjahr 2024 in Amerika auf den Markt kommen und umgerechnet 67.500 Euro kosten.

Unter der Bezeichnung Hummer wurden seit Anfang der 1990er-Jahre zivile Varianten des Militär-Geländewagens Humvee verkauft. Die Fahrzeuge waren wegen ihres martialischen Äußeren und der ungeheuren Masse häufig das Ziel von Kritik, nicht nur von Umweltschützern.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x