Auto

Irres Nakedbike MV Agusta Rush - noch extremer, noch teurer

RUSH_Studio__2_.jpg

Mit einer Spitzengeschwindigkeit von über 300 km/h verlangt die MV Agusta Rush schon einiges an Sportlichkeit vom Piloten.

(Foto: MV Agusta)

Die MV Agusta Rusch war wohl noch nie für den Alltagsbiker gedacht. Vielmehr versuchen die Italiener mit dem irren Nakedbike ihr Markenimage zu steigern. Das dürfte auch mit der neuesten Ausgabe gelingen.

MV Agusta nutzt den Vorteil der kürzlich erfolgten Kapitalaufstockung und investiert in die Überarbeitung seines Extremmodells Rush. Der Einliter-Vierzylindermotor der unverkleideten Tausender leistet auch im Euro-5-Trimm bis zu 212 PS bei 13.600 Umdrehungen. Dafür ist allerdings die Montage des serienmäßig im Lieferumfang befindlichen Racing-Kits erforderlich. Es enthält ein extra Motormapping und eine spezielle Auspuffanlage.

RUSH_Studio__13_.jpg

Mit 37.790 Euro ist die MV Agusta Rush nur etwas für gut betuchte Enthusiasten.

(Foto: MV Agusta)

Beim Serienfahrzeug wird die Motorleistung mit 208 PS bei 13.000 Umdrehungen angegeben. Das maximale Drehmoment beträgt 116,5 Newtonmeter bei 11.000 Touren. Das Ausreizen der Höchstgeschwindigkeit dürfte angesichts der Tatsache, dass es sich hierbei um ein Nakedbike handelt extreme Körperbeherrschung voraussetzen: MV Agusta gibt für das ohne Betriebsmittel 186 Kilogramm leichte Nakedbike in der Spitze "über 300 km/h" an.

Die neueste Version der auf 300 Fahrzeuge limitierten Rush hat zudem ein elektronisch einstellbares Öhlins-Fahrwerk, vorne ein Speichenrad und hinten ein Schmiederad mit Karbonblende bekommen. Im Zuge der Überarbeitung wurden auch zahlreiche weitere Teile wie Sitzbank, ABS, TFT-Display oder auch der Quickshifter optimiert. Der Preis der Rush des Jahres 2021 beträgt 37.790 Euro; die bisherige Version kostete 35.950 Euro.

Quelle: ntv.de, hpr/sp-x

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.