Unterhaltung

Oh, "Baby" ... "Dirty Dancing" bekommt eine Fortsetzung

imago0094743656h.jpg

"Mein Baby gehört zu mir, ist das klar?"

(Foto: imago images/Mary Evans)

Entsprechende Gerüchte gibt es schon seit einiger Zeit. Nun ist es offiziell bestätigt: Die überaus erfolgreiche US-Tanzromanze "Dirty Dancing" von 1987 erhält ein Sequel - und das soll genauso "romantisch und nostalgisch" werden wie das Original.

"Mein Baby gehört zu mir, ist das klar?" - diese Liebesbekundung von Johnny Castle über Frances "Baby" Houseman in "Dirty Dancing" ließ weltweit Millionen Zuschauer(innen)herzen höher schlagen. Der Tanzfilm von 1987 mit Patrick Swayze und Jennifer Grey in den Hauptrollen war an den Kinokassen ebenso erfolgreich wie der Soundtrack in den Charts.

So erfolgreich sogar, dass der Klassiker nun eine Fortsetzung erhält. Das meldet "The Wrap" unter Berufung auf Lionsgate-Geschäftsführer Jon Feltheimer. "Es wird genau die Art von romantischem, nostalgischem Film sein, auf den die Fans gewartet haben und die ihn zum meistverkauften Titel in der Unternehmensgeschichte gemacht hat", so Feltheimer. Seit einiger Zeit bereits gab es Gerüchte eines Sequels.

Ein Star von früher ist wieder dabei

Über die Handlung der Fortsetzung ist noch nichts bekannt. So viel ist aber sicher: Jennifer Grey, die die Rolle der jungen Arzttochter "Baby" verkörperte, wird die Fortsetzung produzieren. Die 60-Jährige wird zudem in einer noch nicht näher konkretisierten Rolle zu sehen sein. Regie wird Jonathan Levine führen.

Im Kultfilm "Dirty Dancing" kämpften "Baby" und der mittellose Ferienresort-Tänzer Johnny um ihre Liebe. Die Single-Auskopplungen "(I've Had) The Time of My Life" von Bill Medley und Jennifer Warnes und "She's Like the Wind" von Swayze und Wendy Fraser schafften Top-Platzierungen in den Charts. Swayze starb 2009 mit nur 57 Jahren an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Quelle: ntv.de, lri/spot