Unterhaltung

Regnerischer Super-Bowl-Auftakt Harry Styles sagt Konzert wegen Sturm ab

imago95507577h.jpg

Musste dem Sturm weichen: Harry Styles.

(Foto: imago images/PA Images)

Der Super Bowl ist die größte Sportveranstaltung der Welt. Bereits Tage vor dem Spiel wird der Austragungsort zur Partymeile, auf der zahlreiche Künstler auftreten. Die Auftakt-Show in Miami fällt in diesem Jahr allerdings ins Wasser - Leidtragender ist Sänger Harry Styles.

Der Countdown zum legendären Super Bowl läuft. Am 2. Februar stehen sich im Endspiel der NFL in Miami die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs gegenüber. Den musikalischen Auftakt des Sport-Wochenendes in Florida sollte der ehemalige One-Direction-Sänger Harry Styles liefern. Doch seine geplante Show am Freitagabend wurde kurzfristig abgesagt.

"Mir wurde gesagt, dass ein schwerer Sturm aufzieht", teilte der gebürtige Brite via Twitter mit. "Die Feuerwehr hat uns die Show unter keinen Umständen erlaubt." Er bat alle, vorsichtig zu sein und brachte sein Bedauern zum Ausdruck: "Ich bin so enttäuscht und es tut mir leid. Ich liebe euch alle."

Laut dem US-Branchenblatt "Variety" mussten die anwesenden Fans den Veranstaltungsort "Meridian at Island Gardens" im Stadtviertel Watson Island bei strömendem Regen verlassen und dabei durch fast knietiefes Wasser stampfen. Show-Veranstalter Pepsi versprach via Twitter, dass die Konzert-Teilnehmer ihr Geld zurückbekommen.

Weitere musikalische Highlights sind am Super-Bowl-Wochenende geboten. Lady Gaga soll am Samstag im "Meridian at Island Gardens" auftreten. Beim Super Bowl selbst wird Demi Lovato die Nationalhymne singen. Jennifer Lopez und Shakira stemmen gemeinsam die Halbzeitshow.

Quelle: ntv.de, mba/spot