Unterhaltung

"Botschafterin des Guten Willens" Katy Perry macht's mit Unicef

2013-12-03T212156Z_426254035_GM1E9C40ETJ01_RTRMADP_3_USA.JPG4338956249862929144.jpg

(Foto: REUTERS)

Von einer Frau, die ihren BH auch mal Sahne sprühen lässt, kann man bezüglich des Outfits einiges erwarten. Statt knapp, bunt und schrill bekleidet zeigt sich Sängerin Katy Perry jetzt jedoch in Jeans und T-Shirt. Es sei ihr verziehen, es ist schließlich für den guten Zweck.

So hat man Katy Perry noch nicht gesehen: Mit zurückgebundenen Haaren, T-Shirt und großer schwarze Brille taucht sie in ihrem neuen Video auf - und der Grund ist Unicef. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen hat die 29-Jährige zur neuen "Botschafterin des Guten Willens" ernannt.

Dazu wurde auch ein Video veröffentlicht, das neben dem offiziellen Clip zu ihrem neuen Song "Unconditionally" ("Bedingungslos") gezeigt werden soll. "Ich glaube, dass junge Menschen die Kraft haben, ihr Leben zu verändern - mit unserer Hilfe", sagte Perry. Das Schwarz-Weiß-Video entstand im April bei einem Besuch Perrys in Unicef-Lagern in Madagaskar. "Man hat mir vorher gesagt, diese Reise wird Dein Leben verändern. Ich dachte nur, jaja, so beeindruckend wird es schon nicht werden. Ich habe mich geirrt", sagte die Sängerin.

Die paar Tage hätten die Prioritäten in ihrem Leben verändert, sagte Perry. "Materielles und Status sind doch gar nicht so wichtig. Wenn man kleine Kinder sieht, die jeden Tag barfuß eine Stunde zur Schule und eine Stunde barfuß zurückgehen, dann verändert das die Sicht auf die eigenen Probleme."

Perry soll nun laut Unicef-Direktor Anthony Lake vor allem über soziale Netzwerke Jugendliche begeistern. "Katy Perry ist bereits eine Heldin für Kinder und wir freuen uns darauf, die für Unicef "brüllen" zu hören", sagte Lake. Für das Kinderhilfswerk sind viele Prominente im Einsatz, etwa Liam Neeson, Roger Moore, Susan Sarandon, David Beckham, Harry Belafonte und Orlando Bloom.

Quelle: n-tv.de, ame/dpa

Mehr zum Thema