Unterhaltung

Tom Selleck zeigt sich spendabel "Magnum"-Star macht Bedienung glücklich

59919320.jpg

Tom Selleck ist insbesondere durch die Serie "Magnum" bekannt,

(Foto: picture alliance / dpa)

US-Schauspieler Tom Selleck gibt sich großzügig. In einem Restaurant in New York hinterlässt der Serienstar mehr als 2000 Dollar Trinkgeld. Selleck selbst schweigt zu der Sache. Erst Kollege Donnie Wahlberg macht die Geschichte öffentlich.

Der Trend begann bereits Anfang des Jahres. Nachdem eine Bedienung im Januar in einem Restaurant in Michigan ein Trinkgeld von 2.020 US-Dollar erhielt, setzte Sänger und Schauspieler Donnie Wahlberg die Aktion in Illinois und Massachusetts fort. Nun folgte Kollege Tom Selleck Wahlbergs gutem Beispiel und hinterließ in New York City ebenfalls dieselbe beachtliche Summe - ohne jemandem davon zu erzählen.

"Ich nehme die 'Tip Challenge' meines Freundes Donnie Wahlberg in der ehrlichen Hoffnung auf ein besseres 2020 an", stand auf einem Notizzettel geschrieben, den der 75-jährige Selleck seiner Rechnung beilegte und den Wahlberg mit seinen Twitter-Followern teilte. Geschehen war das Ganze bereits im November im Restaurant Elio's an der Upper East Side des Big Apple, wie "People" von dem New-Kids-on-the-Block-Sänger erfuhr: "Tom hat es mir gegenüber nie erwähnt."

Selleck und Wahlberg spielen in der Serie "Blue Bloods" Vater und Sohn. In seiner Nachricht bei dem Kurznachrichtendienst bedankte sich der Bruder von Schauspieler Mark Wahlberg deshalb mit den Worten "Liebe dich, Dad" bei dem legendären TV-Star.

Tom Selleck wurde in den 80er Jahren durch die TV-Serie "Magnum" bekannt. In 158 Folgen verkörperte er einen Vietnam-Veteranen mit Schnauzbart, Hawaii-Hemd und Ferrari, der sich als Privatdetektiv verdingte. In Deutschland flimmerte die Serie zum ersten Mal 1984 über die Fernsehbildschirme. Die Rolle machte aus Selleck einen Star und Hawaii zu einem Sehnsuchtsort.

Quelle: ntv.de, jpe/spot