Unterhaltung

Beinerei! Sophia Thomalla lässt uns träumen

imago0086581717h.jpg

Sie nimmt uns mit an den Strand: Sophia Thomalla.

(Foto: imago/Future Image)

Ja, sie hat es mal wieder getan. Sophia Thomalla postet einen Schnappschuss, an dem man einfach nicht vorbeikommt. Aufgenommen hat sie ihn wohl zu Hause, auch wenn sie uns eher halbherzig etwas anderes vorzuflunkern versucht.

Sophia Thomalla macht uns Beine. Und das nicht nur einmal, sondern in gewisser Weise doppelt. Jedenfalls dreht sich sowohl ihr bis dato letzter als auch ihr vorletzter Instagram-Post ums Bein. Irgendwie zumindest.

So postete die 30-Jährige bereits vor zwei Tagen ein Bild, das sie bei einem Ausflug in den Berliner Zoo zeigt. Offenbar hat Thomalla nicht nur einen ganz besonders guten Draht zu den Tierpflegern hier, sondern im Besonderen auch zu den Giraffen. Jedenfalls durfte sie den majestätischen Geschöpfen außergewöhnlich nahe kommen, wie das Foto beweist.

Zu sehen ist, wie Thomalla eine Giraffe mit einer Art Keks füttert und dabei allem Anschein nach mächtig Spaß hat. "Endlich jemanden getroffen, der genauso lange Beine hat wie ich", schrieb sie dazu. Und ergänzte: "Die Luft war ganz schön dünn hier oben."

*Datenschutz

Ein Traum von Saint-Tropez

Für alle, die ihr das mit den langen Beinen nicht so ganz abkaufen wollen, legte Thomalla einen Tag später mit einem weiteren Schnappschuss nach. Diesmal ist nur sie zu sehen, wie sie sich im äußerst knappen Bikini und mit Sonnenbrille auf der Couch fläzt. Im Vordergrund kommen dabei vor allem ihre Beine zur Geltung.

Das Foto hat Thomalla mit der Ortsmarke "Saint-Tropez" versehen. Doch das ist sicher geschwindelt, wie auch aus ihrem Kommentar zu dem Bild hervorgeht. "Die Vorstellungskraft ist der Schlüssel zu Saint-Tropez", merkt Thomalla an, die vermutlich einfach nur zu Hause auf der Couch abhängt, weit weg vom französischen Urlaubsparadies.

*Datenschutz

Was bleibt einem in der Corona-Krise, in der Reisen an überfüllte Badestrände noch immer nicht die allerbeste Idee sind, auch anderes übrig als zu träumen? Vielleicht hat Thomalla ja auch eine Vorstellung davon, wie sie in Saint-Tropez einreiten würde. Auf dem Rücken einer Giraffe zum Beispiel. Das wäre doch mal eine ziemliche Beinerei.

Quelle: ntv.de, vpr