Kino

Timothy James Ein Typ wie eine Boyband

Timothyjames.jpg

Timothy James: Make It Happen!

Er sieht schon gut aus. Aber das ist ja kein Fehler. Er singt im Stil von Frank Sinatra, Barry Manilow und Michael Bublé, aber er nimmt sich auch einen deutschen Song von Silbermond vor und macht daraus eine noch traumhaftere Ballade. Den sollte man sich also merken.

Sonst wird hier gekocht. In der Hamburger Bullerei schwingt Tim Mälzer den Kochlöffel, heute steht hier ein Mann, der vielleicht - wir wissen es nicht - nicht ganz so virtuos am Herd ist wie am Mikrophon. Man kennt ihn noch nicht, aber das wird sich bald ändern, denn der 35-jährige Kanadier sieht nicht nur umwerfend aus, er kann auch richtig gut singen.

Da er ein Entertainer ist, hat er das Publikum mit seinen Songs, den kurzen Geschichten dazu und seiner einnehmenden Art schnell im Griff - lässig wippt auch der coolste Hanseat mit dem Fuß und ist berührt, wenn Mr. James sein ganzes Repertoire ausbreitet. Die, die gesagt haben: "Und wer braucht jetzt noch ein singendes Model?" - denn das ist, womit Mr. James bisher sein Geld verdient hat - sind plötzlich ganz leise und fast ein bisschen betreten, denn dass der Kanadier gut aussieht, dafür kann er ja nichts. Gutes Aussehen sollte jedenfalls nicht schaden, wenn man obendrein noch eine so kraftvolle und einzigartige Stimme hat. Und deswegen ist es jetzt auch so in der "Bullerei": Die Zweifler haben ein seliges Lächeln auf den Lippen, weil der 35-Jährige eine Show macht, die an Barry Manilow, Paul Anka und Michael Bublé in einer Person erinnert. Spricht man ihn darauf an, ist er fast ein bisschen peinlich berührt: "Ich fühle mich sehr geehrt, mit diesen großen Namen verglichen zu werden, aber ich habe noch einen langen Weg vor mir!"

timjames.jpg

Emotional, leidenschaftlich ...

Kann sein, aber Timothy James gehört zu diesen Männern, die immer besser werden, je älter sie sind. Ungerecht, könnte man einwerfen. Vielleicht. Aber: Der Anfang war gar nicht so einfach. Als er 10 Jahre alt war starb seine Mutter, ein grausamer Einschnitt im Leben des begabten Jungen, der mit seinen Eltern gerne im Kirchenchor sang, der das Saxophon erlernte und der mit seiner ganzen musikalischen Begabung wie gemacht war für einen Beruf in der Musikbranche. Nach dem Verlust jedoch wollte er erstmal nicht mehr so weitermachen wie zuvor und wurde dann doch eines Besseren belehrt - nämlich, dass die Musik heilt: Mit 12 Jahren trat er mit seinem Schulchor bei der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Calgary (1988) auf, danach spielte er in einem Kindermusical - sein Weg in die Musik war ab da eigentlich klar.

Und die große Liebe?

Es folgte eine Zeit als Model in Italien und Hamburg, er warb für Tommy Hilfiger und Krizia in Men's Health, Stern und GQ, seine Italienisch- und Deutschkenntnisse sind tatsächlich beeindruckend. In Italien wurde er dann auch eine TV-Berühmtheit, sowohl als Sänger als auch als Schauspieler, er macht in TV-Shows wie "Stars on Ice" mit und belegte sogar den 2. Platz. An Timothy James kam man in Italien so schnell nicht vorbei.

1997 dann begann er mit dem Produzenten Brix und dem Valicon Production Europe (VPE) Team zusammen zu arbeiten und an seinem lange geplanten und ersehnten Album zu tüfteln. Heraus gekommen ist ein Werk mit 14 Stücken (plus 5 Bonus-Tracks), das alle seine Facetten zeigt: Eines seiner Lieblingslieder ist "The Best", das wir von Silbermond unter dem Titel "Das Beste" kennen, und welches ihm so gut gefallen hat, dass er es auch gleich noch auf Italienisch singt. Besonders in dieser Sprache lässt er seinen Emotionen freien Lauf - gefühlvoll ist er jedoch so oder so. Erstaunlich eigentlich, dass so ein gut aussehender, leidenschaftlicher Typ noch nicht seine große Liebe gefunden hat. Gefragt, was denn das Beste war, was ihm in letzter Zeit passiert ist, außer die Fertigstellung seines Albums "Make It Happen" natürlich, muss er einen Moment nachdenken: "Ich glaube, die Auszeit, die ich mir im letzten Jahr gegönnt habe. Da war ich bei meiner Familie in Kanada, habe mit meinen Nichten und Neffen gespielt, war angeln, bin mit Freunden essen gegangen, alles so Dinge, die in den Jahren davor zu kurz kamen."

Eine romantische Nacht

Timothy James_Cover_300dpi_RGB_kopie.jpg

Wir erwähnten es bereits, aber: Der Mann hat so viel Power, Gefühl, Leidenschaft und Stimme, dass es für eine ganze Boy-Band reichen würde. Also, Männer, das ist ein Kerl, der höchstwahrscheinlich eine große Anziehungskraft auf sein weibliches Publikum haben wird, der aber Kumpel und Kerl genug ist, dass auch Männer ihn einfach gut finden müssten. Timothy James ist so ein Typ für's Rat Pack à la Frank Sinatra, James Dean und Sammy Davis jr. Wenn Ihr Euren Mädels also einen Gefallen tun wollt, kauft die CD, geht ins Konzert, überzeugt Euch selbst, dass dieser Mann die Lieder singt, zu denen Eure Frauen zumTanz aufgefordert werden wollen, und der es euch einfach machen wird, eine sehr romantische Nacht zu verbringen!

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.