Panorama

Razzia gegen Clankriminalität Bremer Polizei nimmt Drogenplantage hoch

118671773.jpg

Vier Polizeibeamte stehen bei Razzia vor einer Bremer Lagehalle.

(Foto: picture alliance/dpa)

Ende 2017 entdecken Polizei und Staatsanwaltschaft in einer Bremer Lagerhalle eine riesige Cannabisplantage. Die Ermittlungen führen sie zu einer Bande aus dem Bereich der Clankriminalität. Bei einer Razzia nehmen sie die Verantwortlichen hoch.

In Bremen und Niedersachen hat es eine große Razzia gegen eine mutmaßliche Drogenbande aus dem Bereich der sogenannten Clankriminalität gegeben. Laut der Bremer Polizei haben heute Morgen rund 350 Einsatzkräfte von Polizei und Zoll in den beiden Bundesländern 22 Objekte durchsucht und 12 Verdächtige festgenommen. Außerdem haben sie eine Cannabisplantage, Vermögenswerte von knapp 1,2 Millionen Euro, eine Waffe und mehrere Tausend Euro in bar beschlagnahmt.

*Datenschutz

An dem Einsatz waren der Bremer Polizei zufolge Spezialeinsatzkräfte beteiligt. Durchsucht wurden Wohnungen, Lokale und Geschäftsräume.

Demnach haben die Verdächtigen in Bremen und Niedersachsen professionelle Indoorplantagen mit mehreren Tausend Cannabispflanzen aufgebaut und betrieben. Die ersten Hinweise auf die Bande erhielten Polizei und Staatsanwaltschaft Ende 2017. Damals war in einer Bremer Lagerhalle eine Zucht mit fast 7000 Cannabispflanzen entdeckt worden.

Quelle: n-tv.de, chr/AFP