Panorama

Zwei Männer verletzt Drogenlabor in Dresden explodiert

d27f2a532d407248827b237109e470ee.jpg

Einsatzkräfte stehen vor dem demolierten Haus in Dresden.

(Foto: dpa)

Eigentlich wollen die zwei jungen Männer in ihrer Dresdner Wohnung Cannabisöl herstellen. Doch dann geht einiges schief: Ihr Labor fliegt in die Luft, sie selbst werden schwer verletzt. Nicht nur ihre Wohnung ist zerstört.

Bei der Explosion eines Drogenlabors in einem Dresdner Mehrfamilienhaus sind zwei Männer schwer verletzt worden. Die Wucht der Detonation in einer Wohnung im vierten Obergeschoss zerstörte eine Zwischenwand vom Wohnzimmer zur Küche und verrückte eine Schlafzimmerwand, wie die Polizei in Dresden mitteilte. Die beiden Mieter im Alter von 32 und 34 Jahren kamen mit Brandverletzungen ins Krankenhaus.

Kriminalisten fanden in der Wohnung mehrere Cannabispflanzen und Sprayflaschen für Feuerzeuggas. Die Ermittler vermuten, dass die Explosion bei der Herstellung von Cannabisöl verursacht wurde. Sofern es die Statik des Gebäudes erlaubt, wollten Kriminaltechniker noch an diesem Dienstag den Tatort untersuchen.

Insgesamt mussten die Mieter von vier Wohnungen das Haus verlassen. Wann sie zurückkehren können, ist noch unklar. Die mutmaßlichen Täter blieben unter Bewachung im Krankenhaus. Gegen sie wird wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Quelle: n-tv.de, ghö/AFP

Mehr zum Thema