Panorama

Nach Fußballsieg von Russland Jugendlicher schießt in Kassel aus Fenster

97736366.jpg

Die Polizei sperrte das vermeintlichte Gefahrenrevier ab, bevor sie Entwarnung geben konnte.

(Foto: picture alliance / Friso Gentsch)

Nachdem seine Lieblings-Fußballmannschaft bei der WM gewonnen hat, ist die Freude bei einem 14-Jährigen groß. Um seinem Glück Ausdruck zu verleihen, wählt er allerdings eine Methode, die die Polizei auf den Plan ruft.

Schüsse aus Freude über den zweiten Sieg der russischen Nationalelf bei der Fußballweltmeisterschaft haben in Kassel einen Polizeieinsatz ausgelöst. Besorgte Nachbarn wählten wegen der aus einem Haus abgefeuerten Schüsse den Notruf, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin rückten Beamte mehrerer Polizeireviere zum Ort des Geschehens aus und sperrten den vermeintlichen Gefahrenbereich weiträumig ab.

Wenig später konnten die Ordnungshüter jedoch Entwarnung geben: Ein 14-Jähriger hatte die Schüsse aus einer Schreckschusspistole abgefeuert. Der Sohn einer Familie aserbaidschanischer Herkunft gab nach dem Abpfiff des WM-Vorrundenspiels Russlands gegen Ägypten, das mit einem 3:1-Sieg endete, mit der Waffe seines Vaters drei Schüsse aus einem Fenster Richtung Straße und drei Schüsse aus einem Fenster Richtung Hinterhof ab.

Gegen den Jugendlichen und seine Eltern, die dem Treiben des Sohns offenbar tatenlos zusahen, wurden Strafverfahren eingeleitet. Zudem nahmen die Beamten aus der Wohnung zwei Schreckschusswaffen und zwei Luftdruckgewehre mit.

Quelle: ntv.de, kpi/AFP

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen