Panorama

Vier Soldaten kommen ums Leben Militärhubschrauber stürzt über Istanbul ab

RTX6MA94.jpg

Die Absturzstelle - ein Spielplatz - wird von Polizei und Feuerwehr untersucht.

(Foto: REUTERS)

Nach dem Absturz eines Militärhelikopters in der türkischen Metropole Istanbul sind vier Soldaten ums Leben gekommen. Sie seien im Krankenhaus an ihren Verletzungen gestorben, sagte der Istanbuler Gouverneur Ali Yerlikaya an der Unfallstelle im Bezirk Cekmeköy auf der asiatischen Seite der Stadt.

Der Helikopter stürzte in einem Wohngebiet auf einen menschenleeren Spielplatz, wie der Sender CNN Türk berichtete. Auf Bildern war das Wrack des Hubschraubers zu sehen.

Yerlikaya hatte kurz nach dem Absturz auf Twitter mitgeteilt, vier Soldaten seien verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Pilot wollte demnach notlanden. Das sei jedoch gescheitert. Die Unfallursache werde untersucht. Erst im November hatte sich ein ähnlicher Fall ereignet: Bei dem Absturz eines Militärhubschraubers über Istanbul waren auch vier Soldaten ums Leben gekommen.

Quelle: n-tv.de, agr/dpa