Panorama

Senel M. beantragt Haftentlassung Täter im Fall Tugce könnte bald freikommen

banner.jpg

Banner vor dem Mc Donald's Restaurant in Offenbach, wo Tugce ins Koma geprügelt worden war.

(Foto: picture alliance / dpa)

Mitte November wird die Studentin Tugce in Offenbach ins Koma geprügelt, knapp zwei Wochen später werden ihre lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet. Der mutmaßliche Täter, ein 18-Jähriger mit serbischen Wurzeln, könnte schon bald wieder frei sein.

Der mutmaßliche Täter im Fall Tugce Albayrak hat laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung seine Entlassung aus der Untersuchungshaft beantragt. In der kommenden Woche solle ein Haftprüfungstermin vor dem Amtsgericht Darmstadt stattfinden, berichtet die Zeitung. Dann entscheide ein Richter, ob der 18-jährige Sanel M. freikomme. Das könne laut "Bild" schon in neun Tagen der Fall sein.

Der Grund dafür ist, dass die Anklage nach Jugendstrafrecht behandelt wird, obgleich M. volljährig ist. "Bild" zitiert eine Strafrechtlerin: "Bei Jugendlichen wird bei der Anordnung von Untersuchungshaft besonders auf den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit geachtet."

Im Vordergrund stehe dabei, dass der im Jugendstrafrecht fest verankerte Gedanke der Resozialisierung im Vordergrund stehe. Sanel M. solle demnach die Chance bekommen, bis zum Prozess ein normales Leben zu führen. Allerdings gebe es laut "Bild" bei der Polizei die Befürchtung, M. könne sich während dieser Zeit nach Serbien, der Heimat seiner Eltern absetzen. Derzeit sitzt der mutmaßliche Täter in Wiesbaden im Gefängnis.

Die Studentin aus Gelnhausen war Mitte November vor einem Fast-Food-Lokal in Offenbach niedergeschlagen und lebensgefährlich verletzt worden. Knapp zwei Wochen später wurden die lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet. Tugce soll vor der Prügelattacke zwei minderjährigen Schülerinnen zur Hilfe gekommen sein. Sie sollen zuvor von Sanel M. und dessen Clique bedrängt worden sein.

Quelle: ntv.de, ppo/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.