Panorama

Erreger verbreitet sich rasch Vietnam warnt vor neuer Corona-Variante

220488413.jpg

Die neue vietnamesische Variante zeichne sich laut Gesundheitsminister dadurch aus, dass sie sich rasch über die Luft weiterverbreite.

(Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com)

Nachdem die britische und indische Coronavirus-Variante mit ihren hohen Ansteckungsraten für Beunruhigung sorgen, taucht in Vietnam nun eine weitere Mutation auf. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus beiden Virusstämmen. Diese sei hochinfektiös, warnt der Gesundheitsminister des Landes.

Die vietnamesischen Behörden haben nach eigenen Angaben eine neue Variante des Coronavirus nachgewiesen, die sich über die Luft rasch weiterverbreitet. Es handele sich um eine Kombination aus dem indischen und dem britischen Virusstamm, sagte Gesundheitsminister Nguyen Thanh Long laut Staatsmedien.

Die neue Variante zeichne sich dadurch aus, dass sie sich rasch über die Luft weiterverbreite, sagte der Minister. Nach der Infektion steige die Virenlast im Rachen der Patienten sehr schnell an und verbreite sich dann sehr stark in der Umgebung. Zur Zahl der mit der neuen Variante infizierten Patienten äußerte sich Long nicht.

In Vietnam mit seinen 97 Millionen Einwohnern wurden bislang gut 6700 Corona-Infektionen und 47 Todesfälle registriert - der größte Teil davon seit April. Gut eine Million Menschen sind bislang geimpft. Die britische und die indische Corona-Mutation gilt als sehr infektiös. In Teilen Großbritanniens war es zu einem starken Anstieg der Neuinfektionen gekommen, der überwiegend auf die indische Variante zurückzuführen ist.

Quelle: ntv.de, can/APF/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.