Politik

Brenzlige Situationen auf Video Mitt Romney entkam dem Mob nur knapp

Beim Sturm aufs Kapitol konnten sich die Senatoren gerade noch in Sicherheit bringen. Einige wären dem wütenden Mob fast in die Arme gelaufen. Das zeigen bislang unveröffentlichte Videoaufnahmen.

Während der Erstürmung des US-Kapitols hat ein Polizist den prominenten republikanischen Senator Mitt Romney einem Video zufolge in letzter Minute vor einem Zusammenstoß mit den Eindringlingen bewahrt. Die Ankläger im Amtsenthebungsverfahren gegen Ex-Präsident Donald Trump zeigten am Mittwoch entsprechende Aufnahmen von Überwachungskameras von dem Zwischenfall am 6. Januar.

Die zuvor unveröffentlichten Aufnahmen zeigen, wie Polizist Eugene Goodmann durch einen Korridor des Kapitols läuft und den ihm entgegenkommenden Senator warnt. Romney kehrt daraufhin sofort um und läuft los. Romney ist als prominenter innerparteilicher Kritiker Trumps bekannt. Es ist nicht abzusehen, was bei einer Begegnung des Senators mit den wütenden Anhängern Trumps hätte passieren können.

Der Polizist Goodman war bereits bekannt, weil er sich an anderer Stelle alleine einem Mob an Eindringlingen entgegengestellt hatte. Er provozierte die Eindringlinge, um sie von einer offenen Tür der Senatskammer wegzulocken. Bei der Vereidigung von US-Präsident Joe Biden und seiner Stellvertreterin Kamala Harris am 20. Januar wurde Goodman daher die Ehre zuteil, die Vizepräsidentin zu eskortieren. Es gibt im Kongress zudem Pläne, ihn mit einer Auszeichnung zu ehren.

Ankläger setzen auf emotionale Beweisführung

Im Impeachment-Prozess gegen Donald Trump warteten die Ankläger mit weiterem bislang unveröffentlichten Material auf. Der demokratische Abgeordnete Eric Swalwell, einer der Ankläger im Impeachment-Verfahren gegen Trump, präsentierte ein Video, in dem eine weitere brenzlige Situation zu sehen ist. Die Aufnahmen zeigen, wie der damalige Minderheitsführer des Senats, Chuck Schumer, und seine Sicherheitsleute plötzlich kehrtmachen müssen, um sich vor den Eindringlingen im Kapitol zu retten. Außerdem präsentierten die Ankläger ein Video, das zeigt, wie der damalige Vizepräsident Mike Pence offenbar gerade noch rechtzeitig aus der Kammer des Senats in Sicherheit gebracht wird. Auf Aufnahmen ist zu hören, wie der Mob fordert, Pence aufzuhängen.

Trump-Anhänger hatten am 6. Januar das US-Kapitol gestürmt. Dort war der Kongress zusammengekommen, um unter der Leitung von Pence den Wahlsieg von Trumps Amtsnachfolger Joe Biden zu zertifizieren. Am Rande der Krawalle kamen fünf Menschen ums Leben, darunter ein Polizist. Trump hatte seine Anhänger kurz zuvor bei einer Kundgebung mit der Behauptung aufgewiegelt, dass ihm der Wahlsieg gestohlen worden sei.

Die neun demokratischen Abgeordneten, die die Anklage vertreten, setzen nun neben inhaltlichen Argumenten auf eine emotionale Beweisführung. Sie wollen die Senatoren so doch noch von einem Schuldspruch gegen Trump überzeugen. Zugleich wenden sie sich an die Öffentlichkeit.

Quelle: ntv.de, ino/AFP/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen