Politik

Vor Treffen mit Kim Pompeo verspricht Nordkorea Wohlstand

103045771_lay.jpg

US-Außenminister Pompeo und Kim Jong Un im Mai 2018.

(Foto: KNCA)

Vor kurzem noch beschimpfen sie sich noch als "Rocketman" und "seniler Trottel", nun stehen die Zeichen zwischen Trump und Kim auf Harmonie. In diesem Sinne sagt US-Außenminister Pompeo den Nordkoreanern eine leuchtende Zukunft voraus - unter einer Bedingung.

Die USA haben Nordkorea Wohlstand und eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit zugesagt, sollte das Land rasch auf Atomwaffen verzichten. Außenminister Mike Pompeo sagte, wenn das Land rasch mutige Schritte zu seiner Denuklearisierung unternehme, seien die USA bereit, gemeinsam mit Nordkorea daran zu arbeiten, dass das Land einen Wohlstand erreiche, wie er in Südkorea herrsche.

"Wenn der Vorsitzende Kim den richtigen Weg wählt, gibt es eine Zukunft voller Frieden und Wohlstand für das nordkoreanische Volk", sagte Pompeo. Der neue Außenminister war bereits zweimal zur Vorbereitung des geplanten Gipfeltreffens zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un in Südkorea. Der Gipfel soll am 12. Juni in Singapur stattfinden.

Bei dem historischen Gipfel soll es um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm gehen. US-Präsident Donald Trump zeigte sich vor dem Treffen optimistisch. "Wir werden beide versuchen, dies zu einem sehr besonderen Moment für den Weltfrieden zu machen!" schrieb er zuvor bei Twitter.

Auch Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sprach von einer "historischen" Chance für eine bessere Zukunft seines Landes. Seine Begegnung mit Trump werde zudem ein "hervorragender erster Schritt sein, um die positive Entwicklung auf der koreanischen Halbinsel zu fördern", machte Kim seine Hoffnungen bei einem Treffen mit Pompeo vergangene Woche deutlich. Kim und Pompeo hätten mit Blick auf den Gipfel über "praktische Dinge" gesprochen und dabei einen für beide Seiten "befriedigenden Konsens" erzielt, hieß es in nordkoreanischen Staatsmedien. Details wurden nicht genannt.

Quelle: ntv.de, lou/rts/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.