Politik

Abschluss der Ampel-Sondierungen Scholz: Uns eint der Wunsch nach Aufbruch

12aaa765584b1eb24cc901271e7791ac.jpg

Es herrsche Aufbruchsstimmung bei den potenziellen Koalitionspartnern, sagt Scholz.

(Foto: dpa)

SPD, Grüne und FDP machen einen großen Schritt auf dem Weg zu einer Ampelkoalition. Alle drei würde die Vorstellung einen, dass es einen Aufbruch in Deutschland geben müsse, sagt SPD-Kanzlerkandidat Scholz im Gespräch mit ntv. Auch zur Finanzierung der großen Vorhaben gibt er einen Ausblick.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat nach dem Ende der Sondierungsgespräche im Interview mit ntv die Zusammenarbeit mit FPD und Grünen gelobt. Man wolle ja jetzt nicht nur professionelle Verhandlungen führen, so Scholz. Man wolle auch hinterher gut regieren. "Und wir wollen es so gut machen, dass wir wiedergewählt werden." Das gelänge, wenn man zusammenarbeite und gemeinsam dafür sorge, die richtigen Entscheidungen für die Zukunft des Landes zu treffen.

Mehr zum Thema

Alle drei Parteien würde die Vorstellung einen, dass "wir einen Aufbruch in Deutschland brauchen, dass wir Fortschritt in unserer Gesellschaft organisieren müssen, damit wir auch in 10, 20, 30 Jahren gut leben können", sagte der SPD-Spitzenkandidat. Der Aufbruch soll etwa mit einem massiven Ausbau erneuerbarer Energien an See und an Land einhergehen. Man wolle eine "Gigabit-Gesellschaft" und leistungsfähig bei moderner Mobilität werden, sagte Scholz. "Wir wollen die Unternehmen dabei unterstützen, dass sie hin auf eine klimafreundliche, klimaneutrale Wirtschaft investieren." All das sei möglich und werde "uns ein großes Wachstums-Jahrzehnt ermöglichen".

Bei der Finanzierung all dieser Vorhaben setzen SPD, FDP und Grüne vor allem auf höhere Steuereinnahmen durch mehr wirtschaftliches Wachstum. Sie hätten sich die Lage sehr genau angeschaut, so Scholz im Gespräch mit ntv. "Wir werden auch noch bessere Einnahmen haben, weil das wirtschaftliche Wachstum durch die vielen Maßnahmen, die wir zur Bekämpfung der Pandemie vorgenommen haben, wieder da ist." Scholz betonte: "Uns ist wichtig, dass wir Entlastung für diejenigen, die wenig verdienen, zustande bringen. Vor allem, dass die Löhne besser werden." Die Erhöhung des Mindestlohns bringe eine Einkommensverbesserung für zehn Millionen Bürger.

Quelle: ntv.de, kst

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen