Politik

"Person mit einem niedrigen IQ" Trump verteidigt Tweet zu Bidens Intelligenz

120780265.jpg

Nach seinen beleidigenden Tweets fragte Trump: "Wer könnte sich darüber aufregen?"

(Foto: picture alliance/dpa)

US-Präsident Trump spottet auf Twitter über seinen politischen Konkurrenten und Ex-Vizepräsidenten Biden. Jetzt biegt er seine Aussage zurecht: Eigentlich setze er sich für den "schläfrigen" Demokraten ein.

Für ein Zitat über die Intelligenz seines politischen Widersachers Joe Biden erntet US-Präsident Donald Trump Kritik: Bei einem Japan-Besuch schreibt Trump auf Twitter, er habe schmunzeln müssen, als Kim Jong Un den demokratischen Präsidentschaftsbewerber und früheren Vizepräsidenten Joe Biden einen "niedrigen IQ" attestierte. Nun hat er sich über Twitter für seine Aussage gerechtfertigt.

"Ich habe mich eigentlich für den schläfrigen Joe Biden eingesetzt", schrieb Trump. Denn Kim hätte Biden einen "Idioten mit niedrigem IQ und vieles andere" genannt. Er selbst habe den Demokraten nur als "Person mit einem niedrigen IQ" bezeichnet. "Wer könnte sich darüber aufregen?", fragte Trump.

Bidens Sprecherin Kate Bedingfield bezeichnete Trumps Aussage auf Twitter als "unter der Würde des Amtes". Sich im Ausland auf die Seite eines mörderischen Diktators und gegen einen Landsmann und ehemaligen Vizepräsidenten zu stellen, spreche für sich selbst.

In den vergangenen Tagen hatte Biden bereits auf die Spitzen aus Nordkorea reagiert. Medienberichten nach hatte er erklärt, es sei kein Wunder, dass Nordkorea Trump als US-Präsidenten bevorzuge. Dieser habe einen Hang zu Diktatoren und verprelle dafür alte Verbündete.

Quelle: ntv.de, aeh/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.