Sport

"Es war eine magische Reise" Das weltbeste Tennis-Doppel macht Schluss

85666167.jpg

Bob und Mike Bryan: Die eineiigen Zwillinge wollen 2020 ihre Tennisschläger an den berühmten Nagel hängen.

(Foto: picture alliance / dpa)

Überragende 438 Wochen auf Platz eins der Weltrangliste, 118 gewonnene Titel, darunter alle Grand-Slam-Turniere: Im kommenden Jahr soll aber nun Schluss sein für das legendäre Tennis-Doppel Bob und Mike Bryan. Ihren Abschied wollen sie dort feiern, wo ihre "magische Reise" einst begann.

Die Zwillinge Mike und Bob Bryan haben ihren Rücktritt vom Tennis für das kommende Jahr angekündigt. Das erfolgreichste Doppel der Tennis-Geschichte wolle nach den US Open 2020 aufhören, hieß es von der ATP. Bei dem legendären Turnier in New York hatten die mittlerweile 41-Jährigen 1995 ihr Grand-Slam-Debüt gegeben. Bob und Mike Bryan haben 118 Titel gewonnen, darunter alle vier Grand Slams.

Insgesamt triumphierten sie 16 Mal bei den vier wichtigsten Turnieren und 39 Mal bei den darunter eingestuften Masters-Veranstaltungen. 2012 gewannen sie bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille, 2008 hatten sie in Peking Bronze geholt.

"In den letzten 21 Jahren waren wir sehr dankbar für die Möglichkeit, unseren Traum vom Profitennis leben zu können. Es war wirklich eine magische Reise", wurde Bob Bryan zitiert. "Dennoch wollen wir diese großartige Reise beenden, solange wir gesund sind und noch um Titel kämpfen können." Insgesamt standen die eineiigen Zwillinge 438 Wochen auf Platz eins der Doppel-Weltrangliste.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa