Sport

Kampfsport Fußball Schlägerei im Olympiastadion

Nur wenige Sekunden nach Abpfiff der Partie in der Fußball-Champions-League zwischen dem AS Rom und Galatasaray Istanbul kam es im Olympiastadion von Rom auf dem Spielfeld zu Ausschreitungen.

Die Spieler von Rom und Istanbul ließen ihrem Frust nach dem 1:1 freien Lauf und lieferten sich eine deftige Schlägerei.

Auslöser sollen Provokationen des türkischen Betreuerstabs in die Richtung des Mittelfeldspielers Francisco Lima gewesen sein. Nur mit Hilfe von Roms Trainer Fabio Capello konnte das Schiedsrichterteam die Lage wieder in den Griff bekommen.

Die Türken mussten daraufhin unter Polizeischutz in die Kabine geleitet werden.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen