Der Sport-Tag

Der Sport-Tag CAS-Urteil: Vermeintlicher Doping-Sünder in den USA freigesprochen

imago35639484h.jpg

Rindfleisch sei laut Lawson für seinen positiven Doping-Test verantwortlich.

(Foto: imago images / Action Plus)

Der Internationale Sportgerichtshof Cas hat die vierjährige Dopingsperre gegen den US-Amerikaner Jarrion Lawson aufgehoben. Lawson ist 2017 Vizeweltmeister im Weitsprung geworden. Der Cas sah als erwiesen an, dass Lawson nicht verantwortlich für seinen positiven Dopingbefund aus dem Jahr 2018 sei. Das teilte der Cas am Montag mit.

Im Juni 2018 war in einer Dopingprobe des 25-Jährigen das anabole Steroid Epitrenbolon nachgewiesen worden. Am 24. Mai 2019 war er dann vom Leichtathletik-Weltverband für vier Jahre gesperrt worden. Lawsons hatte argumentiert, dass der positive Befund durch den Verzehr von belastetem Rindfleisch bei einem Restaurantbesuch am Tag vor dem Test zurückzuführen sei. Der Sportgerichtshof folgte nun seiner Darstellung und sprach Lawson frei.

Quelle: ntv.de