Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Ex-MLB-Champion muss fünf Millionen Dollar Strafe zahlen

Auf dem bislang einzigen World-Series-Erfolg der Houston Astros liegt spätestens seit heute ein Schatten. Die Major League Baseball (MLB) belegte den Champion von 2017 wegen unerlaubter Kamera-Aufzeichnungen von gegnerischen Taktikanweisungen mit harten Strafen. Cheftrainer A.J. Hinch und General Manager Jeff Luhnow wurden für die kommende Saison gesperrt, allerdings kurz nach dem Urteil von ihrem Team schon entlassen. Die Astros wurden mit einer Geldstrafe von fünf Millionen Dollar belegt und verlieren ihre ersten beiden Picks in den MLB-Drafts 2020 und 2021.

97942317071d2ebb9614f6bfa7ea9154.jpg

2017 besiegten die Houston Astros in der World Series die Los Angeles Dodgers.

(Foto: imago/ZUMA Press)

Laut des US-Sportmagazins The Athletic nutzten die Astros eine Kamera ihres Stadions, um die Signale des gegnerischen Catchers an den Pitcher auszuspionieren. Mitarbeiter des Teams oder auch Spieler hätten diese Zeichen auf einem Monitor beobachtet und etwa über Lautsignale weitergegeben. Allerdings sei unklar, wie viele Spieler diese Methode genutzt hätten und ob die Kameras auch in den Playoffs 2017 eingesetzt worden seien.

Quelle: ntv.de