Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Helm kaputt, weitergefahren: Schwere Stürze überschatten Paris-Nizza-Tour

Die deutschen Radprofis um Pascal Ackermann haben auch auf der zweiten Etappe der traditionsreichen Fernfahrt Paris-Nizza einen Sieg im Massensprint verpasst. Beim Triumph des Niederländers Cees Bol belegte John Degenkolb nach 188 Kilometern in Amilly als bester Deutscher den sechsten Rang, der Australier Michael Matthews entriss dem irischen Auftaktsieger Sam Bennett das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Ackermann war beim unwiderstehlichen Antritt Bols, der den ersten WorldTour-Sieg für das deutsche Team DSM besorgte, als Siebter ebenso chancenlos wie Degenkolb und Phil Bauhaus auf Platz acht.

Die zweite Etappe der 79. Auflage des "Rennens zur Sonne" wurde von vielen Stürzen geprägt. Der neuseeländische Meister George Bennett blieb in einer sehr engen Ortsdurchfahrt, die nicht für so ein Massenrennen gemacht schien, an einem Poller hängen. Der Helm des Fahrers ging kaputt, Bennett selbst machte einen benommenen Eindruck, aber nach einer kurzen Untersuchung des Rennarztes fuhr er weiter.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.