Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Sainz rast bei Rallye Dakar erneut als Schnellster durch die Wüste

Bei der Rallye Dakar in Saudi-Arabien bleibt die Gesamtführung unter spanischer Kontrolle: Der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz hat durch seinen zweiten Tagessieg im Mini seine Spitzenposition gefestigt.

  • Auf der fünften Etappe über 564 Kilometer (353 Kilometer gewertet) von Al-Ula nach Hail war in einer Zeit von 3:52:01 Stunden der Schnellste.
  • Damit verdrängte der Spanier den katarischen Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah im Toyota auf Rang zwei.
  • In der Gesamtwertung führt Sainz nun mit 5:59 Minuten vor Al-Attiyah.
  • Rekordsieger Stephane Peterhansel aus Frankreich, wie Sainz für das deutsche Team X-raid unterwegs, beendete die Etappe durch ausgetrocknete Flussbetten und Dünen nach einem Reifenschaden als Dritter (+6:11).
  • Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso meldete sich in der Tageswertung wieder in der Spitzengruppe zurück und beendete die Etappe im Toyota als Siebter.

 

Quelle: ntv.de