Fußball-WM
imago1020044652h.jpg

Das Tagebuch zur WM in Katar Auch Fake Fans können WM-Stimmung nicht mehr heben

Die erste und letzte Stadt-WM aller Zeiten endet bald. Es wird, das ist jetzt schon klar, die beste WM aller Zeiten werden. Da lässt FIFA-Präsident Gianni Infantino nicht mit sich diskutieren. Auf den Tribünen spielen sich seltsame Szenen ab, die Stadt ist ein Boulevard der Selbstdarsteller. Von David Bedürftig & Stephan Uersfeld, Doha

imago1019960655h.jpg

Das Tagebuch zur Wüsten-WM So herzlich lacht Katar über Deutschland

"Schade, Deutschland, alles ist vorbei": So ähnlich lacht die Welt über das frühe Ausscheiden der DFB-Elf. In Katar spielen sich Szenen der Häme und des Kopfschüttelns ab. Viele erleben hier eine arrogante, überhebliche deutsche Mannschaft. Nur der DFB lebt noch in der Welt der Selbstüberschätzung. Von David Bedürftig, Doha

imago1019457959h.jpg

Das Tagebuch zur Wüsten-WM Einsamer Taxifahrer kann Neugeborenes nicht sehen

"Metro? This way!" Das sympathische Gesicht der WM, die vielen Helfer, nützen an manchen Stadien wenig. Denn die Metro ist übervoll. Der Ausweg sind Menschen wie Saggad. Sie bieten ihre Taxikünste feil, öffnen ihr Herz und erzählen manchmal in 20 Minuten ein ganzes Leben. Von David Bedürftig & Stephan Uersfeld, Doha

Bilderserie
imago1019676244h.jpg

Das Tagebuch zur WM in Katar Hysterie um Ronaldo vertuscht Katars Sünden

Das Raumschiff Cristiano Ronaldo landet in Doha und löst auch unter Reportern eine Hysteriewelle aus. Brasiliens Stürmer Richarlison erzielt ein Wundertor. Die Traumfabrik FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar liefert ab. Sie produziert Bilder für die Ewigkeit. Gewinnt am Ende immer das Böse? Von David Bedürftig & Stephan Uersfeld, Doha

imago1019490642h.jpg

Das Tagebuch zur WM in Katar Riesige Empörung über Aufhebung der Klassentrennung

Die WM in Katar hat ihre erste Sensation. Auf dem Platz lässt sich Argentinien von Saudi-Arabien demütigen. Abseits des Platzes lebt das Turnier weiter von der Skandalmaschine FIFA und dem Einknicken der Verbände. Die Besucher bekommen davon wenig mit. Die Locals haben ganze andere Probleme. Von Stephan Uersfeld & David Bedürftig, Doha

imago1019525324h.jpg

Das Tagebuch zur WM in Katar Dreiste Zuschauerlüge wirft neue Fragen auf

Das Interesse an den Spielen der Fußball-Weltmeisterschaft ist in Doha ungebrochen. Bisher sind alle Partien mehr als nur ausverkauft. Zur Partie Niederlande gegen Senegal ist es nicht anders. Aber auf den Rängen ist davon nichts zu sehen. Die dreiste Lüge wirft neue Fragen auf. Von Stephan Uersfeld, Doha

PXL_20221120_134015018.MP.jpg

Das Tagebuch zur WM in Katar Hinter den Fassaden lauert das große Chaos

Der Eröffnungstag der Fußball-WM in Katar. Das Eröffnungsspiel findet weit vor den Toren Dohas statt. Während sich in der Hauptstadt-Glitzerwelt so etwas wie WM-Stimmung zeigt, herrscht rund um das Al-Bayt-Stadion ein monumentales Verkehrschaos. Hinter den Fassaden des Turniers herrscht Einsturzgefahr. Von David Bedürftig und Stephan Uersfeld, Al-Khor

imago1019421473h.jpg

Das Tagebuch zur WM in Katar Metallgitter brechen den Willen der WM-Besucher

Am Vorabend der Fußball-WM bereitet sich Doha auf das laut FIFA-Präsident Gianni Infantino schon wieder beste Turnier aller Zeiten vor. Die Besucher bekommen einen ersten Eindruck vom Katar-Kapitalismus, der den Willen der Menschen bricht, sie zu einer willenlosen Einheit werden lässt. Von David Bedürftig und Stephan Uersfeld, Doha

Videos
Bilderserie
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen