Fußball

Trainingsschock bei Atletico Dembélé bricht bei Dehnübung zusammen

imago1000886820h.jpg

Ein zu niedriger Blutdruck soll Moussa Dembélé in die Knie gezwungen haben.

(Foto: imago images/ZUMA Wire)

Plötzlich bricht der Franzose Moussa Dembélé beim Dehnen zusammen und bleibt regungslos auf dem Trainingsplatz von Atletico Madrid liegen. Die Mediziner finden schnell den Grund für den Kollaps des Stürmers, weitere Untersuchungen soll es dennoch geben.

Atlético Madrids Stürmer Moussa Dembélé ist beim Training während des Aufwärmens zusammengebrochen und hat kurzzeitig das Bewusstsein verloren. Bei einer Dehnübung fiel der 24 Jahre alte Profi des spanischen Erstliga-Spitzenreiters plötzlich auf den Rasen und und blieb regungslos liegen. Seine Mitspieler alarmierten sofort die medizinische Abteilung, die umgehend vor Ort war und sich um Dembélé kümmerte.

Mehr zum Thema

Wie der Verein mitteilte, soll ein zu niedriger Blutdruck für den gewaltigen Schreckmoment verantwortlich gewesen sei. Der Franzose, der erst Mitte Januar von den Olympique Lyon zur den Rojiblancos gewechselt war, konnte den Platz aus eigener Kraft wieder verlassen, seine Werte seien in Ordnung, hieß es. Weitere Untersuchungen sollen folgen. Bislang konnte sich Dembélé noch keinen Stammplatz erarbeiten, erst vier Einsätze als Einwechselspieler stehen in seinen Madrider Leistungsdaten. Im Februar fiel er zudem mit einer Corona-Infektion aus.

Sportlich läuft es bei den Rojiblancos derweil weiter gut. Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone hatte sich am 28. Spieltag zuletzt etwas glücklich mit 1:0 (0:0) gegen den Tabellen-Vorletzten Deportivo Alaves durchgesetzt. Luis Suárez brachte die Gastgeber in Führung (54. Minute), nachdem sich der Tabellenführer in der ersten Halbzeit schwer getan hatte. Torhüter Jan Oblak rettete mit einem gehaltenen Foulelfmeter von Joselu den Sieg (86.). In der Tabelle liegt Atletico vier Punkte vor dem FC Barcelona, weitere zwei Zähler dahinter liegt Real Madrid, das in der Liga mittlerweile seit acht Spielen ungeschlagen ist.

Quelle: ntv.de, tno/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.