Technik
Donnerstag, 08. Juli 2010

iPhone-4-Empfangsprobleme: Apple gesteht: Update hilft nicht

Offiziell schiebt Apple die Empfangsprobleme des neuen iPhone 4 auf einen Softwarefehler. Ein kommendes Update sorge für Abhilfe, heißt es. Inoffiziell gibt Apple aber zu, dass mit der neuen Software nur die Balkenanzeige frisiert wird.

Für Experten ist der Fall klar: Die Antennen im umfassenden Metallband des iPhone 4 unterzubringen, ist ein Konstruktionsfehler.
Für Experten ist der Fall klar: Die Antennen im umfassenden Metallband des iPhone 4 unterzubringen, ist ein Konstruktionsfehler.(Foto: Apple)

Seit Gizmodo einen "verlorenen" Prototypen des iPhone 4 gekauft und enthüllt hat, ist Apple auf das Gadget-Blog nicht gut zu sprechen. Jetzt versetzt Gizmodo Apple schon wieder einen Nadelstich. Das Blog hat sich von Apple bestätigen lassen, was die meisten Experten erwartet haben: Das angekündigte Software-Update wird die Empfangsprobleme des iPhone 4 nicht beheben.

Balken-Kosmetik

Gizmodo hat die Serviceabteilung "Apple Care" mehrmals angerufen und nach Lösungen gefragt. Einerseits nannten die Service-Mitarbeiter dann die bereits bekannten Tipps, das Telefon anders zu halten oder sich eine isolierende Schutzhülle zu kaufen. Neu war der Hinweis, dass das von Apple als Fehlerbeseitigung propagierte Software-Update das Antennen-Problem nicht lösen wird. Nur die Balkenanzeige für die Signalstärke werde verändert und verbessert, teilte der Service mit.

Trotz allem bleibt der Support der vorgegebenen Linie treu, seinen enttäuschten Kunden keine Gratis-Hüllen anzubieten. iPhone-4-Nutzer, die mehr als Balken-Kosmetik wollen, müssen also die 29 Euro teuren "Bumper" aus der eigenen Tasche finanzieren.

Gratis-Hüllen für Stammkunden

Das heißt, ganz so linientreu ist Apples Support nicht immer. Treue Stammkunden bekommen schon mal eine Extrawurst. Appleinsider hat eine New Yorker Firma ausfindig gemacht, die ihren Mitarbeitern jedes Jahr neue iPhones spendiert. Der Inhaber betont, dass sich seine Firma in unmittelbarer Nähe zu einem Sendemast in einem "Fünf-Balken-Gebiet" befindet. Aber auch er und seine Leute hätten festgestellt, dass Anrufe abbrechen, wenn man die Lücke links unten in der Metallfassung des Telefons überbrückt.

Der Firmenchef ließ seine guten Kontakte spielen, und schließlich sorgte ein leitender Apple-Support-Mitarbeiter dafür, dass jedes Firmen-iPhone eine Gratis-Hülle bekommt. Nebenbei bestätigte der Apple-Mann dem Firmenchef, dass auch er und sein Team die Empfangsprobleme registriert hätten.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de