Technik
Die Vain STHLM Commute sind sind eine gelungene Mischung aus Design und Klang.
Die Vain STHLM Commute sind sind eine gelungene Mischung aus Design und Klang.(Foto: kwe)
Dienstag, 19. Dezember 2017

Vain STHLM macht's mit Stil: Commute-Kopfhörer ist ein Geheimtipp

Von Klaus Wedekind

Den schwedischen Hersteller Vain STHLM kennt hierzulande kaum jemand. Das sollte sich ändern, denn sein kabelloser Kopfhörer Commute bringt Musik mit Stil und Wumms auf die Ohren und das zu einem angemessen Preis.

Wenn ein Unternehmen noch keinen großen Namen hat, heißt das noch lange nicht, dass es nicht schon tolle Produkte liefern kann. Ein gutes Beispiel dafür ist der schwedische Kopfhörer-Hersteller Vain STHLM, der neben einem In-Ear-Modell auch das kabellose On-Ear-Headset Commute für 160 Euro anbietet. n-tv.de hat ihn ausprobiert und ist durchaus beeindruckt.

Gelungenes Design

Design spielt bei Vain STHLM (STHLM steht für Stockholm) eine wichtige Rolle, was man dem Commute auch sofort ansieht: Der Kopfhörer ist so stilvoll, dass man ihn auch zum Anzug tragen kann. Das Design des Commute ist einfach, aber interessant. Akzente setzt vor allem der an den Halterungen raffiniert gebogene Metallbügel. Sein glänzendes Roségold bewahrt den im schlichten Blau oder zwei verschiedenen Grautönen gekleideten Kopfhörer davor, eintönig zu wirken. Und besonders schick ist, dass auch die Bedienungstasten an der rechten Muschel aus rötlichem Metall sind.

Die weichen Ohrkissen sind wie das Bügel-Polster mit sogenanntem Protein-Leder bezogen. Dabei handelt es sich um hochwertiges und hautfreundliches Kunstleder, das inzwischen die meisten Kopfhörer-Hersteller verwenden, so lange kein echtes Leder zum Einsatz kommt. Der sehr leichte Commute sitzt sicher, aber so bequem, dass man ihn auch gerne über längere Zeit trägt.

Feiner Klang

Der Klang des Kopfhörers ist ebenso klar wie sein Design. Die Bässe sind kräftig, aber nicht übertrieben, die Höhen auch wenn's laut wird, ein Vergnügen. Die Mitten sind schön ausbalanciert. Vielleicht könnten sie bei rockigeren Stücken in manchen Situationen ein klitzekleines bisschen mehr Wumms vertragen, aber das ist wirklich Kritik auf hohem Niveau und letztendlich Geschmackssache. Insgesamt bietet der Commute für 160 Euro ein sehr erfreuliches Klangerlebnis.

Die Bedienung über die drei Tasten an der rechten Muschel ist hervorragend gelöst. Die Knöpfe sind groß, leicht zu ertasten und haben einen ordentlichen Druckpunkt. Auch wichtig: die Muschel-Polster dichten so gut ab, dass Sitznachbarn in der U-Bahn nichts vom eigenen Musikvergnügen mitbekommen. Und bei Telefonaten liefert das eingebaute Mikrofon dem Gesprächspartner einen sauberen und lauten Ton.

Gute Ausdauer

Klasse ist, dass der schwedische Kopfhörer nicht nur Musik über Bluetooth in hoher Qualität via aptX überträgt, sondern auch das von iPhones bevorzugte AAC unterstützt. Aussetzer waren im Test nicht zu hören und das Signal überbrückt auch problemlos 10 Meter so lange keine Rigips-Wand im Weg ist. Erfreulich ist auch die Laufleistung des Commute, die vom Hersteller angegebenen 12 Stunden Dauerwiedergabe sind absolut realistisch. Ist der Akku leer, kann man das stoffummantelte Kabel verwenden. Der Klang ist auch dann hervorragend. Ohne Bluetooth sind allerdings die Bedienungstasten deaktiviert. Man muss dann übers Smartphone steuern.

Alles in allem sind die Vain STHLM Commute ein echter Geheimtipp für Leute, die einen bezahlbaren, schicken und klangstarken On-Ear-Kopfhörer suchen. Ein Wermutströpfchen ist lediglich, dass die Schweden den Commute ganz ohne Transporthülle verkaufen.

Ein Tipp noch: Am besten bestellt man den Kopfhörer direkt bei Vain STHLM. Nutzerkommentare lassen vermuten, dass den teils deutlich günstigeren Angeboten bei Amazon derzeit nicht zu trauen ist.

Quelle: n-tv.de