Technik

Sooo klein … Die neuen Emojis sind tierisch, lecker und zweideutig

Das Unicode Consortium hat "Emoji 12.0" vorgestellt. Das Paket umfasst 59 neue Symbole und insgesamt 230 Emojis, darunter welche für mehr Diversität und Inklusion, neue Speisen und Tiere - und ein eindeutig zweideutiges Symbol.

Wer viel über Messenger wie Whatsapp kommuniziert, nutzt höchstwahrscheinlich auch häufig Emojis. Um die fehlende nonverbalen Ausdruckmöglichkeiten zu ersetzen, sind die kleinen Symbole und Grafiken perfekt - auch wenn nicht alle gemäß ihrer eigentlichen Bedeutung verwendet werden. Regelmäßig kommen neue Emojis hinzu, auch 2019 gibt es Nachschub und ein zweideutiges Symbol dürfte in der Beliebtheitsskala schnell nach oben klettern.

Inklusion und Diversität

Schwerpunkt des Pakets "Emoji 12.0" mit insgesamt 59 neuen Emojis, die sich mit allen Varianten auf 230 Symbole summieren, ist in diesem Jahr die Inklusion von Menschen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen. Es gibt neue Emojis für mechanische Arm- und Beinprothesen, Hörgeräte und Rollstuhlfahrer in allen sechs verfügbaren Hautfarben. Außerdem gibt es Gebärdensprache, einen Blindenstock und Blinden- und Assistenzhunde.

Mit Emoji 12.0 kommen aber auch einige neue Tiere und Speisen dazu. Otter und Orang-Utan, Flamingo, Faultier und Stinktier, Waffeln und Falafeln, Knoblauch, Zwiebeln, Austern samt Perle, Butter, Eiswürfel und Trinkpäckchen sind mit an Bord. Außerdem gibt es verschiedene Planeten-Emoji, Rasiermesser, Ballettschuhe und einen indischen Sari.

Steilvorlage

Während einige die neue Vielfalt loben, stürzen sich viele Internetnutzer vor allem auf ein neues Symbol, das im richtigen Kontext als spöttische Antwort auf unerwünschte Anzüglichkeiten besonders gut geeignet ist. Die "pinching hand", also etwa "kneifende Hand", steht laut Unicode Consortium ganz allgemein für eine "kleine Menge" ("small amount"). Aber natürlich denken im Netz viele einen Schritt weiter: "Endlich ein Kleiner-Penis-Emoji", twittert @kathbarbadoro als Antwort auf den Tweet von Emojipedia, der das Pinching-Hand-Symbol vorstellt.

Der Post bekam binnen kurzer Zeit über 11.000 Likes und wurde tausendfach geteilt - nicht unwahrscheinlich also, dass die "kneifende Hand" eine ähnlich zweideutige Karriere hinlegt wie das Auberginen-Emoji und das Pfirsich-Symbol, die Wassertropfen, die Banane und viele andere Emojis, die die Fantasie der Nutzer anregen.

Ab März können Anbieter die neuen Emojis in ihre Dienste einbinden. Bis sie aber auf allen Plattformen verfügbar sind, wird es wie üblich noch eine Zeit dauern.

Quelle: n-tv.de, jwa

Mehr zum Thema