Technik

50 Euro für Steam-Account Handel mit Spieler-Profilen

11825642.jpg

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Für gekaperte Onlinespieler-Profile blättern Kriminelle derzeit jeweils bis zu 50 Euro hin. Das haben Experten vom Sicherheitsanbieter G Data ermittelt. Sie beobachteten im Juni und Juli die Aktivitäten auf dubiosen Börsen im Internet, wo die Accounts gehandelt werden. Am lukrativsten ist es demnach, Profile bei der Onlinespiele-Plattform Steam zu knacken. Aber auch Accounts von "World of Warcraft"-Spielern wurden für bis zu 30 Euro angeboten.

Preis Verhandlungssache

Die Börsen sind den Experten zufolge ähnlich aufgebaut wie normale Onlineshops - mit dem Unterschied, dass der Preis, der letztlich für einen Account gezahlt wird, häufig von Verhandlungsgeschick abhängt. Ziel der Käufer ist nicht nur, Charaktere und Ausrüstungsgegenstände der betrogenen Spieler zu nutzen: In vielen Fällen geht es ihnen auch darum, Schadprogramme auf deren Rechner zu schleusen.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen