Auszubildende

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Auszubildende

12.06.2004 13:36

Statt Ausbildungsplatzumlage Ausbildungspakt für drei Jahre

Die Bundesregierung will offenbar mit der Wirtschaft einen Ausbildungspakt abschließen, der über die Bundestagswahl 2006 hinaus Bestand hat. Veraussichtlich werden sich die Unternehmen verpflichten, im nächsten Jahr 30.000 neue Lehrstellen zu schaffen. Zudem sollen schwer vermittelbaren Jugendlichen einjährige Betriebspraktika angeboten werden. Im Gespräch seien hier zwischen 20.000 und 30.000 Plätze. Wirtschaft wie Regierungskreise gehen davon aus, dass der Pakt schon am kommenden Donnerstag unterzeichnet werden kann.

08.06.2004 12:24

Ausbildungsplatzumlage SPD geht auf Arbeitgeber zu

Die SPD ist zu einem Verzicht auf die umstrittene Ausbildungsumlage im laufenden Jahr bereit, wenn die Arbeitgeber verbindlich zusagen, ausreichend Lehrstellen und Praktikumsplätze bereitzustellen.

27.05.2004 08:52

Lieber zahlen als ausbilden Ausbildungsabgabe greift nicht

Die vom Bundestag beschlossene Ausbildungsplatzabgabe führt voraussichtlich nicht zur Bereitstellung zusätzlicher Lehrstellen. Ein Großteil der Manager will lieber die Abgabe zahlen als mehr Ausbildungsplätze bereitstellen.

01.05.2004 10:33

Keine Ausnahmen Abgabe auch für Bordelle

Auch Bordellbetreiber sollen die geplante Ausbildungsplatzabgabe zahlen, wenn sie nicht genügend Lehrstellen anbieten. Der Freiburger Grünen-Oberbürgermeister Salomon forderte seine Partei unterdessen auf, die Abgabe zu stoppen.

18.02.2004 10:04

Ausbilden oder Abgabe Müntefering macht Druck

Die Bundesregierung wird nach den Worten des designierten SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering das Gesetz zur Ausbildungsplatzabgabe trotz Kritik beschließen. Sollte es aber genügend Lehrstellen geben, bleibe das Gesetz in der Schublade.

17.02.2004 09:55

Ausbildungsabgabe Wirtschaft bekommt Frist

Die Wirtschaft hat mindestens bis Oktober Zeit, allen Ausbildungswilligen eine Lehrstelle anzubieten und damit eine Umlage abzuwenden. Nach Angaben aus der Koalition wird sich das neue Gesetz zur Feststellung der Ausbildungsplatzlücke am Stichtag 30. September orientieren.