Bundeswehreinsatz in Syrien

Die Bundeswehr beteiligt sich zur See und in der Luft am Krieg in Syrien. Das hat die Große Koalition mit ihrer breiten Mehrheit am 4. Dezember 2015 im Bundestag beschlossen. Kern des Mandats ist der Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat (IS). 445 Abgeordnete stimmten dafür, 146 dagegen. Es gab 7 Enthaltungen. Das Mandat ist zunächst bis zum 31. Dezember 2016 befristet.

Thema: Bundeswehreinsatz in Syrien

AP

8746324139_53164aff2d_o.jpg
26.11.2015 16:25

Kampf gegen den IS in Syrien Bundeswehr entsendet auch ein Kriegsschiff

Nach den Terroranschlägen in Paris sichert Bundeskanzlerin Merkel Frankreich jedwede Unterstützung zu. Nun zeigt sich, was dies bedeutet: Die Bundeswehr zieht in den Kampf gegen den IS. Neben "Tornados" sollen ein Kriegsschiff, ein Tankflugzeug und Satellitenaufklärung bereitgestellt werden.

Duell.JPG
05.10.2015 20:17

"Das Duell" bei n-tv Lambsdorff würde mit Assad verhandeln

War der Bundeswehreinsatz in Afghanistan vergeblich? Nein, sagt der Vizepräsident des EU-Parlaments Alexander Graf Lambsdorff. Der FDP-Politiker warnt aber vor einem "failed state" und vor mehr Flüchtlingen. Ähnliches gilt für Syrien. Von Timo Kather

8746324139_53164aff2d_o.jpg
26.11.2015 16:25

Kampf gegen den IS in Syrien Bundeswehr entsendet auch ein Kriegsschiff

Nach den Terroranschlägen in Paris sichert Bundeskanzlerin Merkel Frankreich jedwede Unterstützung zu. Nun zeigt sich, was dies bedeutet: Die Bundeswehr zieht in den Kampf gegen den IS. Neben "Tornados" sollen ein Kriegsschiff, ein Tankflugzeug und Satellitenaufklärung bereitgestellt werden.

Duell.JPG
05.10.2015 20:17

"Das Duell" bei n-tv Lambsdorff würde mit Assad verhandeln

War der Bundeswehreinsatz in Afghanistan vergeblich? Nein, sagt der Vizepräsident des EU-Parlaments Alexander Graf Lambsdorff. Der FDP-Politiker warnt aber vor einem "failed state" und vor mehr Flüchtlingen. Ähnliches gilt für Syrien. Von Timo Kather

  • 1
  • ...
  • 4
  • 5
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen