ETF

Als Alternative zu Fonds sind ETF (Exchange Traded Funds) vor rund 30 Jahren ins Leben gerufen worden . Diese als börsengehandelte Indexfonds bezeichneten Wertpapiere sollten eine preiswerte und transparente Alternative zu ihren behäbigeren Fondsgeschwistern werden. Mit weltweit rund 5000 ETFs und einem Anlagevermögen von rund zwei Billionen US-Dollar hat sich diese Wertpapierform inzwischen fest etabliert.

Themenseite: ETF
AP655523119734.jpg
20.08.2014 12:25

Wohin mit dem Geld? Indexfonds sehen Rekordzuflüsse

Anleger stecken derzeit viel Geld in börsengehandelte Investmentfonds. Besonders beliebt sind ETFs, die ein US-amerikanisches Börsenbarometer abbilden. Als Anlegemagnet präsentiert sich aber auch China. Von Benjamin Feingold

2kay4647.jpg150749030530821885.jpg
17.07.2014 02:52

Mit ETFs am Ball bleiben - Teil 7 Dax-ETFs vs EuroStoxx50 ETFs

Der Dax legt innerhalb von zwei Jahren in der Spitze um mehr als 60 Prozent zu. Mit Dax-ETFs profitieren Anleger von dieser Performance, allerdings ist der deutsche Leitindex kaum zu schlagen. Anders sieht es bei EuroStoxx 50-ETFs aus. Von Birgit Haas

Nicht nur die Rendite, sondern auch das gute Gewissen spielt für viele Anleger eine Rolle.
30.04.2014 20:03

Mit ETFs am Ball bleiben - Teil fünf Grüne Rendite gefragt

Wer sein Depot nicht nur nach Renditen ausrichten will, kann seine Investments anhand ökologischer und ethischer Kriterien auswählen. ETFs bieten hierfür Lösungen an, aber Nachhaltigkeit alleine ist keine Garantie für gute Performance. Von Benjamin Feingold

Frisch aus der Elektrolyse: Bei Norilsk Nickel im sibirischen Norilsk heben Arbeiter Nickel-Platten aus dem Tauchbad. Norilsk Nickel ist der weltgrößte Produzent von Nickel und Palladium.
08.04.2014 09:53

Krim-Krise, Streiks und ETFs Palladium vor neuem Hoch

Erdgas ist nicht der einzige Rohstoff, den Russland als Druckmittel gegen Sanktionen einsetzen könnte. Das Land spielt auch bei der weltweiten Versorgung mit Palladium eine Schlüsselrolle. Und ein anderer Großproduzent, Südafrika, hat derzeit auch zu kämpfen. Ein Gastbeitrag von Carsten Riehemann, Albrecht, Kitta & Co