Euro-Krise

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Euro-Krise

238544262.jpg
17.02.2022 09:51

Kosten der Corona-Pandemie IFO: Schwerste Krise seit Großer Depression

Der Preis ist hoch: Rund 330 Milliarden Euro kosten Deutschland die wirtschaftlichen Ausfälle durch Corona. "Dies ist die schwerste Weltwirtschaftskrise seit der Großen Depression in den 30er Jahren", sagt IFO-Präsident Fuest. Und es dauert noch ein wenig, bis das Vorkrisenniveau wieder erreicht wird.

imago72387797h.jpg
09.02.2022 06:36

Volle Pulle Service Die besten Getränkemärkte

Durstlöscher kennen keine Krise: Rund 47 Milliarden Euro geben deutsche Verbraucher jährlich für Mineralwasser, Fruchtsäfte, Bier, Wein und Co. aus. Eine häufige Anlaufstelle: Getränkefachmärkte. Diese bieten ein großes Angebot und einen guten Service.

267321418.jpg
08.02.2022 09:45

Starker Sommer erwartet TUI erholt sich von der Krise

Der Reisekonzern TUI musste in der Corona-Krise mit 4,3 Milliarden Euro vor der Insolvenz gerettet werden. Inzwischen lässt der Konzern die Pandemie hinter sich und will einen Teil der Finanzhilfen zurückzahlen. Denn für den Konzernchef zeichnet sich der Weg aus der Pandemie immer klarer ab.

264827251.jpg
22.01.2022 15:01

Corona zehrte Rücklage auf Bundesagentur für Arbeit beklagt leere Kasse

Die Corona-Krise setzt dem Finanzpolster der Bundesagentur für Arbeit mächtig zu. Insgesamt 52 Milliarden Euro musste die Behörde bislang aufwenden. Vor allem das Kurzarbeitergeld habe viel abgefedert, sei aber eigentlich nicht das richtige Instrument, erläutert die BA-Finanzchefin.

imago0146963415h.jpg
12.01.2022 10:58

Corona-Pandemie wird teuer Staatskassen verzeichnen Milliardendefizit

Soforthilfen für Unternehmen, Unterstützung von Krankenhäusern: Wegen der Corona-Krise steigen die Staatsausgaben kräftig an. Bis Ende September 2021 ergibt sich ein Finanzierungsdefizit von insgesamt rund 160 Milliarden Euro. Die Steuereinnahmen legen im Vorjahresvergleich jedoch um 7,6 Prozent zu.

imago1001896628h.jpg
04.01.2022 15:07

"Bald Wiederaufstieg von Barça" Des Pleitegeiers Fiebertraum von Haaland

Der FC Barcelona steckt in der Krise. Eigentlich. In La Liga läuft es nicht und 1,35 Milliarden Euro Schulden drücken den Klub. Dennoch verpflichten die Katalanen einen Superstar und wollen nun wieder eine Großmacht auf dem Transfermarkt werden. Barça träumt sogar von Erling Haaland.

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen