Familienministerium

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Familienministerium

29.12.2010 10:37

Geburtenrate könnte steigen Statistiker melden Baby-Boom

Weniger Mütter bringen mehr Kinder zur Welt - auf diesen Trend verweisen vorläufige Zahlen des Statistischen Bundesamts. Demnach steigt die Zahl der Geburten ungewöhnlich stark. Das Familienministerium schreibt sich dies bereits als Erfolg zu. Das jedoch belegen die Zahlen zumindest bislang nicht.

18.03.2010 10:05

Zivildienst "komplett in Frage gestellt" Sozialverbände schlagen Alarm

Die Wehrpflicht wird auf sechs Monate verkürzt - der Zivildienst wohl auch. Jetzt schlagen die Sozialverbände Alarm. Erste Einrichtungen wollen sich komplett aus dem Zivildienst zurückziehen. Zudem soll der Vorstoß von Verteidigungsminister Guttenberg nicht mit dem Familienministerium abgestimmt gewesen sein.

Licht ausschalten ist nicht schwer, Kinder kriegen dagegen sehr.
20.01.2010 17:45

Ministerium schaltet Licht aus Staatsauftrag Kinder kriegen

Das südkoreanische Gesundheits- und Familienministerium will mit drastischen Maßnahmen die Geburtenrate der Mitarbeiter erhöhen. Einmal im Monat wird um 19.00 Uhr das Licht im Ministerium ausgeschaltet - die Mitarbeiter sollen pünktlich nach Hause gehen.

Die "Vielzahl von personenbezogenen Daten" lässt die Einsicht nicht zu, argumentiert Von der Leyen.
29.07.2009 13:11

Einsicht ins Fahrtenbuch verweigert Was verbirgt von der Leyen?

Noch am Dienstag verlautete aus dem Familienministerium, Ursula von der Leyen hätte ihren Dienstwagen noch nie für Urlaube genutzt. Einblick ins Fahrtenbuch ließ die CDU-Ministerin allerdings nicht zu. Die Argumentation für die Verweigerung klingt höchst zweifelhaft.

26.05.2008 15:45

Leyen rechnet selbst Höhere Kinderarmut

Vor einer Woche hatte der neue Armutsbericht von Sozialminister Scholz jedes achte Kind als von Armut bedroht gesehen. Eine Studie im Auftrag des Familienministeriums kommt zu anderen Ergebnissen.

21.02.2007 10:43

"Problemlos aus Bundesetat" Mehr Krippen kosten mehr

Nach Auffassung des Chefs des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, Hüther, können die Kosten für eine erweiterte Krippenbetreuung "problemlos aus dem Bundeshaushalt" finanziert werden – "und zwar nicht aus dem Etat des Familienministeriums".

18.01.2007 08:37

Ideenreich beim Elterngeld Missbrauch mit Steuerklassen

Seit Jahresbeginn erhält der Elternteil, der nach der Geburt des Kindes zu Hause bleibt 67 Prozent seines durchschnittlichen Nettolohns des der Geburt vorausgegangen Jahres. Das Familienministerium warnt vor Steuerklassenbetrug.

  • 1
  • ...
  • 4
  • 5