Giuseppe Conte

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Giuseppe Conte

125670897.jpg
28.05.2020 20:11

CDU stützt Merkel-Macron-Plan Deutschland will nicht Dominator sein

Bundeskanzlerin Merkel rückt in ihrem mit Präsident Macron gefassten Plan zur Wiederbelebung der EU von Prinzipien ab. Das findet in der CDU dennoch Zustimmung. Die neue Großzügigkeit gegenüber dem Corona-gebeutelten Süden ist auch der Furcht vor dem Bild vom hässlichen Deutschen geschuldet. Von Sebastian Huld

7a65c0fa31de889a54b1c930e464f079.jpg
21.05.2020 16:20

Nötige Reformen angekündigt Conte lobt, mahnt und verspricht

Italien gehört zu den von der Corona-Pandemie am schlimmsten betroffenen Ländern in Europa. Die staatlichen Anordnungen sind besonders streng. Nun dankt Premier Conte seinen Landsleuten für deren Geduld. Nun aber beginne die Arbeit, um die Wirtschaft anzukurbeln.

119586115.jpg
03.05.2020 18:39

Die Story hinter der Fast-Pleite Italien wandert mit Spendierhosen in den Ruin

Die Corona-Krise bringt Italien an den Rand des Ruins. Rom will starke EU-Länder wie Deutschland einspringen lassen, am liebsten ohne Zins und Rückzahlungsfrist. Das kaputte Verhältnis der italienischen Politik zu Schulden hat seinen Ursprung im Kalten Krieg und einer Leihgabe aus Bonn. Von Udo Gümpel, Rom

131662042.jpg
24.04.2020 14:36

Betriebe und Baustellen öffnen Italien bekommt bald etwas Normalität

Allmählich bekommt Italien die Coronavirus-Krise in den Griff und will die sehr resoluten Beschränkungen für das Wirtschafts- und Privatleben lockern. Medien berichten über einen Fahrplan, wonach bis Mitte Mai vieles wieder möglich werden soll - unter Beachtung strenger Vorgaben.

b53aeb9af7da7c5114ec0130dd8da0fb.jpg
21.04.2020 14:50

Schrittweises Vorgehen Italien lockert Corona-Schutzmaßnahmen

Italien beginnt nach rund zwei Monaten, die Alltagseinschränkungen wegen der Corona-Pandemie zu lockern. Schritt für Schritt, betont Ministerpräsident Conte, alles andere wäre "unverantwortlich". Er will diese Woche einen Fahrplan vorlegen.

127657332.jpg
19.04.2020 18:49

Rom braucht Europas "Feuerkraft" Conte drängt Berlin weiter zu Corona-Bonds

Die Corona-Pandemie trifft das überschuldete Italien schwer. Um Geld zur Bekämpfung der Krise günstig zu leihen, wirbt das Land für gemeinsame EU-Anleihen. Die Bundesregierung lehnt solche Corona-Bonds ab. Das sei unklug, erklärt Ministerpräsident Conte im Interview mit einer deutschen Zeitung.

421f571834dfaaa5a4159007cbc69dc1.jpg
27.03.2020 05:38

Internationaler Corona-Kampf EU kommt nur langsam in die Gänge

Die Corona-Krise wird bisher vor allem national bekämpft. Wie in Deutschland, wo der Bundesrat ein gewaltiges Hilfsprogramm absegnen will. Aber auch die internationale Abstimmung läuft an, wenn auch langsam. Im EU-Parlament kommt die Zögerlichkeit nicht gut an.

130686518.jpg
26.03.2020 21:38

Einigung nach zähem Ringen EU bereitet neuen Rettungsschirm vor

Eigentlich sollte der per Videoschalte abgehaltene EU-Gipfel nur zwei Stunden dauern - doch die Regierungschefs tagen bis zum späten Abend. Italien fordert mehr Hilfen, stößt aber besonders bei Deutschland auf Widerstand. Am Ende gelingt gerade noch ein Kompromiss.

131112319.jpg
24.03.2020 20:59

Erneut 743 Tote in 24 Stunden Italien erhöht Strafen für Ausgangsverstöße

In Italien steigt die Zahl der Corona-Toten binnen eines Tages erneut deutlich an. Erst langsam machen sich die Auswirkungen der Ausgangssperren bemerkbar. Und immer noch setzen sich Menschen über die strengen Regeln hinweg. Ihnen drohen ab sofort höhere Strafen. Gerüchten, wonach die Situation bis Ende Juli anhalten könnte, widerspricht Rom.

imago97553288h.jpg
19.03.2020 10:06

"Restriktive Maßnahmen wirken" Italien verlängert Ausgangssperre

In Europa ist kein Land so schwer vom Coronavirus betroffen wie Italien. Schon seit Anfang März wird die Bewegungsfreiheit der Bürger deshalb massiv eingeschränkt. Mit Erfolg, verspricht Premierminister Conte. Das Schlimmste ist aber noch nicht überstanden.

imago98134829h.jpg
19.03.2020 09:36

Überfülltes Krematorium Militär transportiert Leichen aus Bergamo ab

Allein am Mittwoch meldet Italien 475 neue Corona-Todesfälle und damit so viele, wie seit Beginn der Pandemie noch in keinem Land an einem Tag verzeichnet wurden. Das übertrifft die Kapazitäten der Leichenhallen in den betroffenen Regionen. Das Militär überführt die Toten.

  • 1
  • 2
  • ...
  • 6