Judentum

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Judentum

Das ist eScapegoat.
23.08.2013 20:21

Wie in biblischer Zeit, nur freakiger Die Sündenbock-App verzeiht alles

An Jom Kippur, dem Tag der Sündenvergebung im Judentum, wurde der Überlieferung nach einst ein Ziegenbock mit Sünden beladen und in die Wüste geschickt. Dort fand das Tier ein schnelles Ende. Heute gibt es dafür Twitter und eine App, die die Fehler des vergangenen Jahres verzeiht. Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem

3aid1647.jpg3222239698390143322.jpg
14.03.2013 13:32

Zwischenruf Habemus quaestiones!

Die römisch-katholische Kirche hat einen neuen Papst. Franziskus hat nicht nur einen Berg innerkirchlicher Probleme abzutragen. Auch in der Ökumene und in den Beziehungen zu Judentum und Islam harrt seiner eine Riesenaufgabe. Wirkliche Lösungen bedeuteten aber eine radikale Abkehr von der Praxis Benedikts XVI. Ein Kommentar von Manfred Bleskin

Vor 40 Jahren starben in München bei einem Attentat israelische Sportler.
29.05.2012 16:07

"Deutschlands Nelson Mandela" Gauck fühlt mit Israel

Joachim Gauck bleibt auch in Israel ein Mann starker Worte und großer Gesten. Er macht klar, wie wichtig ihm die Freundschaft zu dem Land ist. Dort wird er für sein Auftreten gefeiert. Hier kommt der Autor hin

Der Panda aus Papenburg: Oliver Polak.
17.03.2012 13:42

"Jetzt gibt es die dummen Antworten" Oliver Polak darf auf Tour

Papenburg und Judentum - das ist die Grundlage für den Humor von Oliver Polak. Der jüdische Comedian und Autor von "Ich darf das, ich bin Jude" träumt nicht davon, das deutsch-jüdische Verhältnis zu verbessern, er träumt lieber von jiddischen Pornos mit dem Titel "Analtevka". Aber erstmal geht Polak mit seiner Live-Show auf Tour. von Samira Lazarovic

Ultraorthodoxe Juden identifizierten in dem Hund die Seele eines Anwalts.
03.06.2011 12:01

Tod durch Steinigung Rabbiner-Gericht verurteilt Hund

Ein großer wilder Hund sorgt in einem Rabbiner-Gericht für Aufregung. Nicht nur, dass Hunde im Judentum an sich als "unreine Tiere" gelten. In diesen speziellen Hund soll auch noch die Seele eines nicht-frommen Anwalts gefahren sein. Dies ruft die Richter auf den Plan. von Ulrich W. Sahm, Jerusalem

Schrieb mit "Dalli Dalli" Fernsehgeschichte: Hans Rosenthal.
11.04.2011 17:26

"Das war spitze" Jüdisches in der TV-Unterhaltung

Von Hans Rosenthal bis Michel Friedman, vom "Tatort" bis zur "Lindenstraße" - eine Münchner Ausstellung beleuchtet die Rolle prominenter Juden und die Darstellung des Judentums in der deutschen Fernsehunterhaltung.