Landtagswahlen Brandenburg

Rund 2,1 Millionen Wahlberechtigte sind am 1. September 2019 in Brandenburg dazu aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Die regierende SPD um Ministerpräsident Woidke erfährt einen herben Dämpfer, bleibt aber vor der AfD stärkste Kraft im Land.

Thema: Landtagswahlen Brandenburg

picture alliance/dpa

platzeck1.jpg
17.09.2009 13:28

Auf und Ab in Brandenburg SPD muss zittern

Seit 19 Jahren regiert in Brandenburg die SPD und die Popularität ihres Spitzenkandidatens Platzeck ist ungebrochen. Aber auch ein Sieg der Linken ist nicht ausgeschlossen.

21.09.2004 07:34

Schmidts Wahl-Lehren Ehrlichkeit tut Not

Angesichts der Stimmverluste für SPD und CDU bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen hat Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt von den Politikern mehr Ehrlichkeit gefordert.

20.09.2004 11:29

Regierungschefs behauptet Große Koalition in Dresden?

Trotz herber Stimmenverluste der Regierungsparteien SPD und CDU in Brandenburg und Sachsen haben sich die Ministerpräsidenten Platzeck und Milbradt behauptet. Die bisher in Sachsen allein regierende CDU verlor allerdings ihre absolute Mehrheit und ist auf einen Koalitionspartner angewiesen. Es zeichnet sich eine Große Koalition mit der SPD ab, da die FDP zwar den Einzug in den Landtag schaffte, der CDU aber nicht zur Mehrheit verhelfen kann. Bei den Landtagswahlen am Sonntag wurde die PDS in beiden Ländern zweitstärkste Kraft. Die Rechtsextremen schafften es in beide Landtage. In Berlin kommen heute traditionell die Parteispitzen zusammen, um die Ergebnisse zu erörtern.

20.09.2004 09:03

CDU mit härterer Gangart SPD soll Reihen schließen

Nach den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen sparen die Parteikollegen in anderen Bundesländern nicht mit guten Ratschlägen. Niedersachsens CDU-Ministerpräsident Wulff rät seiner Partei von Samtpfoten ab und die Kieler SPD-Regierungschefin Simonis warnt vor der PDS.

19.09.2004 20:11

Gemeinsam gegen rechts Eklat bei Gesprächsrunde

Nach den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg kam es zu spontanen Reaktionen gegen das Abschneiden von NPD und DVU. Aber auch die Politiker der demokratischen Parteien standen gemeinsam gegen rechts.

19.09.2004 18:15

Nichts Neues in Brandenburg Rot-Schwarz bleibt

Die SPD hat bei der Landtagswahl in Brandenburg nach ersten Prognosen trotz Verlusten ihre Stellung als stärkste Partei behaupten können. Die rechtsextreme DVU schaffte mit 6,6 Prozent erneut den Sprung in den Potsdamer Landtag. Die CDU kommt auf 18,8 Prozent, die PDS wird mit 28,5 Prozent zweitstärkste Kraft. An der rot-schwarzen Koalition ändert das vermutlich nichts.

18.08.2004 07:01

Von Hartz IV getrieben PDS auf Umfragehoch

PDS im Umfragehoch: Bundesweit kommt die SED-Nachfolgepartei auf 7,4 Prozent. In Brandenburg und Sachsen, wo im September Landtagswahlen anstehen, ist die PDS zweitstärkste Kraft nach der CDU.

  • 1
  • ...
  • 6
  • 7