Levante

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Levante

RTX74EW5.jpg
21.10.2019 21:08

Strafe für Erdogans Aggression EU-Förderbank stoppt Kredite an die Türkei

Nach dem Einmarsch von Erdogans Truppen in Syrien denken viele europäische Länder und Konzerne über Wirtschaftssanktionen nach. So legt etwa Volkswagen die Entscheidung über eine Fabrik in der Türkei auf Eis. Die EU-Förderbank ist radikaler: Sie reduziert ihre Kredite an die Türkei auf Null.

125780969.jpg
21.10.2019 18:59

Abzug der US-Truppen in Syrien AKK fordert internationale Sicherheitszone

Die Kurden fühlen sich im nordsyrischen Grenzgebiet im Stich gelassen. Vor allem nach dem Abzug der US-Truppen. Auch auf militärische Hilfe aus Deutschland können sie bislang nicht zählen. Verteidigungsministerin AKK fordert jetzt zumindest eine international kontrollierte Sicherheitszone.

117948261.jpg
21.10.2019 18:06

Anklage erhoben Deutsche schließt sich mit Kindern dem IS an

Eine deutsche Frau verbündet sich mit dem Islamischen Staat und geht mit ihren drei Kindern nach Syrien - gegen den Willen ihres Ehemanns. Dort werden ihre Kinder religiös und zum Teil militärisch vom IS ausgebildet. Jetzt wird die Frau in Deutschland angeklagt.

125699406.jpg
20.10.2019 22:00

Offensive völkerrechtswidrig Maas sieht Erdogan-Beleidigungen gelassen

Die türkische Syrien-Offensive ist für Außenminister Maas völkerrechtlich nicht legitimierbar - weitere Maßnahmen der EU gegen die Türkei schließt er deshalb nicht aus. Dass der türkische Präsident ihn persönlich angriff, sieht er dagegen gelassen. Erdogan solle lieber mit Worten als mit Raketen schießen.

125742825.jpg
20.10.2019 20:17

Proteste gegen Regierung Libanesen rufen zur "Revolution" auf

Zu Hunderttausenden gehen die Menschen im Libanon derzeit auf die Straße. Sie fordern den Sturz der Regierung - aus der sich ein Koalitionspartner bereits zurückgezogen hat. Für Ministerpräsident Hariri könnte es bereits am Montag eng werden.

125742821.jpg
20.10.2019 00:11

Demonstration in Beirut Libanesen gehen weiter auf die Straße

Am vierten Tag in Folge gehen in Beirut wieder Tausende Menschen auf die Straße, um gegen die wirtschaftliche Situation im Libanon zu protestieren. Die Demonstranten fordern ihre Regierung zum Rücktritt auf. Premierminister Hariri muss rasch einen Weg aus der Krise finden.

125702735.jpg
19.10.2019 11:32

Rüstungsexporte in die Türkei Wirtschaftsministerium widerspricht Merkel

Erst heißt es, Deutschland wolle keine Rüstungsgüter mehr in die Türkei exportieren, die in Syrien eingesetzt werden können. Dann erklärt die Bundeskanzlerin, es werden gar keine Waffen mehr nach Ankara geliefert. So ist es aber nicht. Linken-Politiker Liebich wirft Merkel deshalb Täuschung vor.

RTS2INR0.jpg
19.10.2019 08:04

"Albtraum für unser Land" McConnell wirft Trump "schweren Fehler" vor

US-Präsident Trump hat es sich auf die Fahnen geschrieben, US-Soldaten in großer Zahl heimzuholen und so in seinen Augen "endlose Kriege" zu beenden. Das stößt nicht zuletzt im Fall Syrien auf scharfe Kritik. Nun erhebt der republikanische Mehrheitsführer im US-Senat McConnell seine Stimme.

17.10.2019 22:22

Dow Jones und Co mit Plus Brexit und Bilanzen erfreuen US-Anleger

Überzeugende Quartalsausweise einiger wichtiger US-Unternehmen, die Einigung auf einen Austrittsvertrag zwischen Großbritannien und der EU und eine Feuerpause in Syrien stützen die Wall Street. Bei den Einzelwerten trumpft vor allem ein Streamingdienst auf.