Sexueller Missbrauch

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Sexueller Missbrauch

Kultusminister in Niedersachsen ist Bernd Althusmann (CDU).
13.09.2010 15:34

Zwei Besoldungsgruppen billiger Kinderschänder darf Lehrer sein

Nachdem ein Lehrer, der 2008 wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt worden war, darf in Niedersachsen weiterhin unterrichten, weil er auf Gehalt verzichtet hat. Die Grünen kritisieren, der Schutz der Schülerinnen werde finanziellen Erwägungen geopfert.

DEU_Missbrauch_Kirche_FRA101.jpg2976301139342730132.jpg
28.08.2010 15:11

Missbrauch unmittelbarer anzeigen Kirche will schneller reagieren

Opfer von sexuellem Missbrauch können sich Hoffnung auf Entschädigungen machen. Die Bischofskonferenz will "sich den Entschädigungsforderungen nicht verschließen". Zudem solle Missbrauch "unmittelbarer" als bisher bei der Staatsanwaltschaft angezeigt werden.

Ein niederländisches Kamerateam filmt vor dem umgebauten Bauernhof in Buren auf der Westfriesischen Insel Ameland, in dem die Missbrauchsfälle in der Gruppe aus Osnabrück passiert sein sollen.
22.07.2010 16:38

Missbrauch und Vergewaltigung Drei Jungen gestehen

Die Misshandlungen von Jugendlichen während einer Ferienfreizeit des Stadtsportbunds Osnabrück werden von der Staatsanwaltschaft inzwischen als klare Sexualdelikte eingestuft: Es geht um Vergewaltigung und schweren sexuellen Kindesmissbrauch. Drei Jungen geben unterdessen zu, jüngere Kinder gequält zu haben. Doch die meisten Täter sind noch nicht ermittelt.

Schon 1998 lag die Arbeit vor, die die Taten der Lehrer thematisierte.
17.07.2010 16:37

100 Jahre Odenwaldschule Missbrauch von Anfang an

Der sexuelle Missbrauch an der Odenwaldschule überschattet das 100-Jährige Jubiläum der Reformschule. Doch die Taten beginnen nicht erst in den 1960-er Jahren. Eltern beklagen die ersten Übergriffe schon bald nach der Gründung.

Bundesbildungsministerin Annette Schavan, Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (v.l.) leiten den Runden Tisch.
14.07.2010 19:25

Sexueller Missbrauch Verjährungsfrist vor Verlängerung

Der Runde Tisch der Bundesregierung zum sexuellen Missbrauch schlägt vor, die Verjährungsfrist für zivilrechtliche Ansprüche auf 30 Jahre zu verlängern. Bisher liegt sie bei drei Jahren. Damit können Opfer länger auf Schadensersatzansprüche hoffen.

Der neue Erlass stammt offenbar aus der Feder von Papst Benedikt XVI.
07.07.2010 14:36

Missbrauch in der Kirche Vatikan verhängt schärfere Regeln

Die katholische Kirche wird seit Monaten von einer Serie von Missbrauchsfällen auf der ganzen Welt erschüttert. Hochrangige Mitglieder des Klerus stehen dabei im Verdacht, Fälle von sexuellem Missbrauch systematisch vertuscht zu haben. Ein verschärfter Regelkatalog soll nun Abhilfe schaffen.

kreuz_grau.jpg
15.06.2010 09:25

Sexuelle Übergriffe veröffentlicht Mehr als 1000 Meldungen

Mehr als 1000 Opfer sexuellen Missbrauchs nutzen die Gesprächsangebote von Staat und Kirche. Das teilt die Beauftragte der Bundesregierung mit. In zwei Dritteln aller Fälle findet der Missbrauch in Institutionen statt. Viele Betroffene berichten auch von Übergriffen in der Familie oder im Bekanntenkreis.

kreuz.jpg
06.06.2010 19:44

Sexueller Missbrauch? Pfarrer tritt Stelle nicht an

Ein Geistlicher wird eines sexuellen Übergriffs in den frühen 1980er Jahren an einem damals etwa 17-jährigen Jugendlichen beschuldigt. Nach staatlichem Recht und Kirchenrecht sind die Vorkommnisse verjährt. Auf eine neue Anstellung muss er dennoch verzichten.